Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Inbetriebnahme der Nordanbindung mit Wirtschaftsminister Olaf Lies

Güterverkehrszentrum Inbetriebnahme der Nordanbindung mit Wirtschaftsminister Olaf Lies

Für Olaf Lies steht fest: „Niedersachsen ist das logistische Herz Europas.“ Deshalb, so berichtete der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gestern in Göttingen, habe das Land seit dem Jahr 2000 rund 6,5 Mrd. Euro in infrastrukturelle Maßnahmen investiert.

Voriger Artikel
Nordanbindung des Güter-Verkehrszentrums in Göttingen fertig
Nächster Artikel
In Dransfeld wird Touristen Elektro-Auto geboten

Schneiden das Band durch: Thomas Dienberg (Baudezernent), Wolfgang Meyer, Ursula Haufe und Olaf Lies (von links).

Quelle: EF

Göttingen. 40 000 neue Arbeitsplätze seien auf diesem Weg entstanden, bilanzierte der Sozialdemokrat, der zur Inbetriebnahme der Nordanbindung des Güterverkehrszentrums (GVZ) nach Göttingen gekommen war. Hohen Stellenwert habe das Göttinger GVZ für das „Logistik-Land Niedersachsen“. Dabei sei das GVZ mehr als ein Umschlagplatz für Waren: „Göttingen ist ein logistischer Knotenpunkt.“ Das GVZ zähle zu den acht Basisstandorten in Niedersachsen.

Das Land hat den Bau der Nordanbindung mit 5,5 Mio. Euro unterstützt. Das sei eine kluge und richtige Entscheidung gewesen, teilte der Politiker den 80 Eröffnungsgästen mit, und er kündigte an: „Wir wollen weitermachen.“ Ein Hafen in Hann. Münden kann sich Lies gut vorstellen. Er gehöre zu den Befürwortern, betonte er.

Ohne Landesmittel wäre der Bau der Nordanbindung nicht möglich gewesen, erklärte Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD). Mt der „günstigen Lage in der Mitte Deutschlands“ begründete er den Erfolg des Güterverkehrszentrums, der sich am zweiten GVZ-Standort am Siekanger mit dem Logistikzentrum von Zufall und Sartorius fortsetze.

Ursula Haufe, Geschäftsführerin der GWG (Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung) dankte als Bauherrin den Anliegern des Lutterangers für deren Geduld während der 22-monatigen Bauphase. Haufe erinnerte an Herausforderungen wie Straßensperrungen, Eidechsen-Umsiedlung, Lichtmasten und Regenwasserkanäle. Sie lud ihre Gäste zur Pionierfahrt auf der Straße Am Güterverkehrszentrum ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ohne Umweg Richtung Autobahn
Nordanbindung ist fertiggestellt: zwei neue Kreisel, eine neue Straße und Auffahrrampen zur Bundesstraße 27 wurden gebaut.

Im November 2012 erfolgte der erste Spatenstich, am Donnerstag, 9. Oktober, wird die Nordanbindung des Güterverkehrszentrums (GVZ) an den Zubringer zur Autobahn 7 offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

mehr
DAX
Chart
DAX 10.529,50 -0,04%
TecDAX 1.687,00 -0,51%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt