Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Infomarkt in Northeim bietet Berufe zum Anfassen

Premiere für Speed Dating Infomarkt in Northeim bietet Berufe zum Anfassen

Die Berufswahl will gut überlegt sein. Anregungen erhalten Heranwachsende auf dem Berufsinfomarkt in Northeim auch am Sonnabend, 25. April, auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen (BBS) II in Northeim.

Voriger Artikel
Elektromobilität: Viel Potenzial, schwächelnder Absatz
Nächster Artikel
Praktikum unter dem Mindestlohn schwieriger

Viele Berufe zum Anfassen gibt es auf dem Berufsinfomarkt in Northeim.

Quelle: Hinzmann

Northeim. An die 160 Ausbildungsberufe gebe es heute, sagt Gernot Bollerhei, Marketingleiter der Kreissparkasse Northeim (KSN), die den Markt zum 37. Mal organisierte ­- mit Unterstützung der Northeimer BBS II, der Agentur für Arbeit Göttingen und lokalen Akteuren. Da gebe es keinen, der alles wisse. „Zum Anfassen“ präsentieren sich viele Berufe: Die Besucher können mauern, sich frisieren lassen oder computergestützt ihren Namen auf Metall fräsen.

Bei den Niedersächsischen Landesforsten gebe es weit mehr Bewerbungen als Stellen, weiß Maik Laschkowsky, Forstwirtschaftsmeister im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum in Münchehof. Von jungen Menschen mit dem Berufsziel Forstwirt oder Förster würden solide Kenntnisse in Mathematik, Deutsch und Biologie gefordert, außerdem technisches Verständnis und Teamgeist. Weil die körperliche Arbeit oft sehr hart sei, sollten die Interessenten sportlich fit sein. Nach der Ausbildung hätten sie große Chancen, Arbeit zu bekommen. „Wir übernehmen den größten Teil unserer Auszubildenden.“  

Lukas Bauer absolviert gerade eine dreieinhalbjährige Lehrzeit zum Anlagenmechaniker bei der Hardegser Firma Erhard Müller. Weil die Berufe Sanitärinstallateur und Heizungsbauer zum Anlagenmechaniker zusammengelegt wurden, sei die Zeit auf dreieinhalb Jahre bemessen. Bauer findet es interessant zu verfolgen, wie sich die Möglichkeiten in dem Berufsfeld entwickeln und zeigt am Handy, wie man schon jetzt seine Heizung aus der Ferne steuern kann. Eine Ausbildung zum Forstwirt habe er schon. Dort sei er nicht übernommen worden.  

„Speed Dating“ für Ausbildungssuchende bietet das Institut für angewandte Sozialfragen (ifas) zum ersten Mal an. Ohne Voranmeldung können sich Interessierte zur Marktzeit einen Termin bei einem der mitmachenden Betriebe geben lassen. Zehn Minuten haben sie Zeit, um sich und ihre Fähigkeiten zu präsentieren und vielleicht eine Ausbildungsstelle zu bekommen. Gekleidet wie für ein Bewerbungsgespräch sollten sie Kopien ihres Lebenslaufes und der letzten Zeugnisse mitbringen. „Die Nachfrage ist leider nicht so, wie wir es uns gewünscht hätten“, bedauerte am Freitag Nadine Hentschel von ifas.

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr ist der Berufsinfomarkt auf dem Gelände der BBS II zwischen Sudheimer Straße und Hans-Holbein-Straße in Northeim geöffnet. Anmeldungen zum Speed Dating nimmt ifas an Stand 32 ab 10 Uhr entgegen. Termine gibt es ab 11.30 Uhr.

Von Ute Lawrenz

Foto: Hinzmann

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt