Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Innovationspreis: Cinogy aus Duderstadt findet neues Verfahren zur Wundheilung

Duderstadt Innovationspreis: Cinogy aus Duderstadt findet neues Verfahren zur Wundheilung

76 Firmen und Institutionen haben sich um den Innovationspreis 2014 des Landkreises Göttingen beworben. Nicht alle konnten gewinnen, obwohl viele Ideen und Erfindungen einen Preis verdient hätten. Das Tageblatt stellt alle Teilnehmer und ihre Innovationen vor. Heute: Cinogy.

Voriger Artikel
Markt für Bio-Lebensmittel in der Region Göttingen wächst
Nächster Artikel
Göttinger Dennis Schwerdtfeger macht sich mit Lohn- und Gehalt-Service selbstständig

Dirk Wandke und Dirk Simon (v.l.) stellen Plasmaderm vor.

Quelle: Thiele

Duderstadt. „Mittlerweile kommen die Ärzte bereits auf uns zu“, sagt Dirk Simon von der Duderstädter Cinogy GmbH. 4500 Kilometer pro Monat legt er momentan mit dem Auto zurück, um Plasmaderm vorzustellen. Das Gerät, das seit Mitte 2013 nach langem Genehmigungsverfahren europaweit zugelassen ist, setzt als weltweit erstes Medizinprodukt kaltes Plasma zur Behandlung von Wunden ein. Die Duderstädter belegten damit beim Innovationspreis einen der ersten Plätze.

Plasmaderm wandelt während der jeweils 90 Sekunden dauernden, schmerzfreien Behandlung mittels elektrischer Energie die Luft unmittelbar an der Wundoberfläche in ein sogenanntes Plasma. Es tötet Keime ab. Anders als bei Antibiotika können sich dabei keine Resistenzen bilden. Das Plasma erzeugt ein elektrisches Feld, das das Gewebe stimuliert. Das Blut fließt besser und versorgt die Zellen verstärkt mit Sauerstoff und Nährstoffen. So kommt der Wundheilungsprozess auf Touren.

„Erste Versuche machten die Ärzte meistens mit austherapierten Fällen, wo keine bekannte Behandlungsweise mehr half“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter, Dirk Wandke. Der Erfolg sei so deutlich, dass Mediziner die Geräte mittlerweile auch bei Risikopatienten einsetzten, damit es gar nicht erst zu schweren Fällen komme. „Wir können so die Beschwerden von Diabetespatienten mit offenen Beinen oder von Menschen, die an Neurodermitis leiden, lindern“, erläutert Simon. Die Krankheiten selbst würden sie jedoch nicht heilen.

Das mobile Gerät ist einfach aufgebaut. Nur ein Schalter ist zu drücken. So können neben Arzt und Krankenschwester auch die Patienten selbst oder deren Angehörige Plasmaderm einsetzen. 50 Geräte sind derzeit im Einsatz. Die Kunden leasen sie. Weitere 50 Geräte will Cinogy jetzt produzieren. Die Duderstädter rechnen mit einer dynamischen Entwicklung der Nachfrage.

Gegründet worden ist das Unternehmen, das heute elf Mitarbeiter beschäftigt, 2006. Gesellschafter sind neben dem promovierten Physiker Wandke, der Göttinger Professor Wolfgang Viöl, der mit anderen die wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet hat, sowie Hans Georg Näder, der Inhaber der Duderstädter Ottobock-Gruppe. Der Konzern gewährt Cinogy Unterstützung etwa beim Einkauf oder der Qualitätssicherung.

von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.653,00 +1,33%
TecDAX 1.700,50 +0,84%
EUR/USD 1,0692 +1,49%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BMW ST 82,01 +2,89%
DAIMLER 64,13 +2,87%
SIEMENS 108,67 +2,80%
LINDE 156,10 -0,08%
RWE ST 11,66 +0,54%
E.ON 6,13 +0,61%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 106,14%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt