Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Karstadt: Zweite Runde in Göttingen ergebnislos

Tarifgespräche für 17 000 Beschäftigte Karstadt: Zweite Runde in Göttingen ergebnislos

Im Intercity-Hotel wurden am Dienstag, 21. Oktober, die Tarifgespräche für 17 000 Karstadt-Beschäftigte fortgeführt. Vertreter der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaft Verdi stellten ihre Positionen vor.

Voriger Artikel
Karstadt kündigt tiefe Einschnitte an
Nächster Artikel
Göttinger Konzern Sartorius legt Quartalszahlen vor
Quelle: Vetter (Symbolfoto)

Göttingen. Während die Arbeitgeber unter anderem einen Sanierungstarifvertrag sowie Einschnitte bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld fordern, verlangen die 17 000 Beschäftigen ein Ende des Sparkurses sowie eine Standort- und Beschäftigungsgarantie.

Eine Einigung oder konkrete Ergebnisse habe niemand erwartet, räumte Verdi-Pressesprecherin Eva Völpel ein. Die Gespräche dienten zunächst dem Austausch und der Weichenstellung. „Die Atmosphäre ist angespannt“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Arno Peukes am Rande der Sitzung. Die Arbeitgeberseite wollte sich nicht äußern.

In der Mittagspause standen die Gewerkschaftler zumeist nervös telefonierend oder diskutierend in den Fluren. Die Arbeitgebervertreter hatten sich sofort zurückgezogen. Die Betriebsrätin von Karstadt Göttingen, Birgit Clemens, wertete die Gespräche als „konstruktiv“ und kündigte eine Betriebsversammlung, sobald konkrete Ergebnisse vorliegen.

Die nächste Runde findet Mitte November statt. Am Donnerstag, 23. Oktober, berät der Aufsichtsrat über den weiteren Sanierungskurs. Medienberichten zufolge wird in Essen über tiefe Einschnitte für die Mitarbeiter diskutiert.

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadt und GVN verhandeln
Stadt und GVN nähern sich beim Kompromiss um Taxipreise an.

Ein Kompromiss im Streit um die Erhöhung der Taxipreise ist jetzt in greifbarer Nähe. Die Forderungen der Stadt Hannover und die des Gesamtverbands Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) liegen nur noch um zehn Cent auseinander.

mehr
DAX
Chart
DAX 10.716,00 +1,93%
TecDAX 1.704,50 +1,07%
EUR/USD 1,0765 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt