Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Katlenburger Kellerei liefert Szenegetränk für "Shopping Queen"

Reißender Absatz Katlenburger Kellerei liefert Szenegetränk für "Shopping Queen"

Szenegetränke für Fans der Vox-Sendung Shopping Queen hat die Katlenburger Kellerei ins Sortiment aufgenommen. In den ersten vier Monaten verkaufte das Unternehmen bereits eine Mio. Flaschen. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 füllte die Kellerei 24 Mio. Flaschen ab. „Der Erfolg übertrifft alle unsere Erwartungen“, kommentiert Klaus Demuth (53), der geschäftsführende Gesellschafter.

Voriger Artikel
Azubis im Fliesenleger-Handwerk haben ihre Gesellenprüfung bestanden
Nächster Artikel
18 Absolventen schließen Ausbildung bei Göttinger "TransFair" ab

In der Abfüllung: Anne Kahl mit Geschäftsführer Klaus Demuth.

Quelle: EF

Katlenburg. „Auf eine von uns nur über Facebook und Instagram vermarktete Promotionaktion, Mädelabende mit jeweils 20 Teilnehmerinnen in 50 deutschen Städten, gab es 19.000 Bewerbungen“, berichten die Marketing-Mitarbeiter Alexander Uhr (30) und Alexandra Demuth (29). Sie haben die Aktion selbst konzipiert und umgesetzt. So gewann die Kellerei 2500 neue Facebook-Freunde. Ihre Zahl beläuft sich nun 32.000 Personen.

„Die Sendung Shopping Queen läuft seit 2012 bei der RTL-Tochter Vox täglich im Nachmittagsprogramm“, sagt Uhr. Frauen erhalten jeweils 500 Euro, um sich – von einem Kamerateam begleitet – für ein bestimmtes Thema, etwa eine Hochzeit, einen Clubabend oder eine Haloween-Party, schick zu machen. Ein Designer kommentiert hinterher das Outfit. 600.000 bis 700.000 Frauen schauen sich die Sendung regelmäßig an.

„Weil beim Shoppen oft angestoßen wird, suchte Vox einen Getränkehersteller als Kooperationspartner“, führt Uhr aus. Im vergangenen Sommer nahm der Kölner Sender Kontakt zu den Katlenburgern auf. In Absprache entwickelte die Kellerei zwei Hugos, zwei Secco-Mischgetränke, mit den Geschmacksnoten Holunder-Minze und Rhabarber, sowie einen Secco Medium Dry.

Anschließend stellte das Unternehmen dem Einzelhandel das Produkt vor. „Viele Einkäufer hatten noch nie etwas von der Sendung gehört“, berichtet Demuth. Wenn die Herren dann bei Mitarbeiterinnen nachgefragt hätten, sei ihnen die Größe dieses Marktsegments rasch deutlich geworden.

Die Kellerei ist 1925 von Demuths Großvater gegründet worden. Heute erwirtschaften 100 Mitarbeiter einen Jahresnettoumsatz von 28 Mio. Euro, davon zehn Prozent im Export. Das Unternehmen produziert seine Weine ausschließlich aus Früchten und Beeren. Weintrauben werden nicht verwendet.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.842,50 +0,17%
TecDAX 1.906,25 +0,51%
EUR/USD 1,0625 +0,36%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 13,49 +1,15%
HEID. CEMENT 88,23 +1,13%
DT. BANK 18,60 +0,85%
INFINEON 16,82 -1,02%
DAIMLER 68,50 -0,72%
BAYER 103,90 -0,65%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 171,71%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt