Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Landkreis vergibt Innovationspreis

Bewerbungsfrist bis 15. Mai Landkreis vergibt Innovationspreis

Bewerbungen für den Innovationspreis 2016 des Landeskreises Göttingen sind bis zum 15. Mai möglich. Das hat Landrat Bernhard Reuter (SPD) am Dienstag bekannt gegeben. Zu gewinnen gibt es neun reguläre und vier Sonderpreise mit Preisgeldern von bis zu 3000 Euro.

Voriger Artikel
Simulation nahe der Realität
Nächster Artikel
„Wenn VW hustet, kriegen wir eine Lungenentzündung“

Thomas Weber, Geschäftsführer von EAM.

Quelle: CH

Göttingen. Zur Preisverleihung am 20. Oktober erwartet der Landkreis 500 Gäste im Deutschen Theater in Göttingen. Zum 14. Mal vergibt er mit Unterstützung mehrerer Sponsoren den Preis. Um die Organisation kümmert sich die Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG).

Von einem „Flaggschiff“ der Innovationsförderung sprach Reuter während der Pressekonferenz im Medienhauses an der Bahnhofsallee 1b. Die Bandbreite der Bewerbungen, im vergangenen Jahr waren es 111 Stück, zeige den Ideenreichtum der Region. Firmen von Start-up bis zum international tätigen Unternehmen beteiligten sich. Die Mehrheit komme aus Südniedersachsen, aber auch auswärtige Firmen könnten mitmachen.

„Wenn es der Region gut geht, geht es auch uns gut“, erklärte Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Das Kreditinstitut ist Hauptsponsors des Wettbewerbs. Die Sparkasse lobt zudem zwei Sonderpreise aus: Wissenschaft sowie Bildung und Soziales. „Innovation ist die Basis jedes Wachstums“, ergänzte Markus Teichert, Vorstand der Sparkasse Duderstadt. Der Preis demonstriere die Stärke des Mittelstands.

„Wir Sparkassen sind mit einem Alter von zum Teil mehr als 200 Jahren Tradtionsunternehmen“, sagte Thomas Scheffler, Vorstand der Sparkasse Münden. Dass sie den Innovationspreis unterstützten, zeige, dass sie auch die Zukunft im Blick hätten.

Erstmals als Sponsor mit dabei ist der in Kassel ansässige Energieversorger EAM, der seit zwei Jahren ein rein kommunales Unternehmen ist, wie der Landrat betonte. „Wir unterstützen den Innovationspreis, da Innovationen auch bei uns ein Thema sind“, so Geschäftsführer Thomas Weber. Anders ließen sich die Herausforderungen der Energiewende nicht bewältigen.
Einen Sonderpreis Messtechnik vergibt der Göttinger Verband Measurement Valley zum dritten Mal, sagte Geschäftsführerin Claudia Trepte. Zum siebten Mal beteiligt sich das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz mit dem Sonderpreis Umwelt.

Verliehen wird der Innovationspreis in den drei Kategorien Gründer und Jungunternehmer, Firmen bis 20 Mitarbeiter und solche mit mehr als 20 Mitarbeitern. Die Innovationen müssen kurz vor der Umsetzung stehen und dürfen nicht älter als zwei Jahre sein.
innovationspreis-goettingen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt