Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zugverbindungen optimal takten

Vortrag zur Optimierung in Logistik und Verkehr Zugverbindungen optimal takten

Eine spannende Einführung in die Nutzung komplexer Mathematik für betriebswirtschaftliche Zwecke: Das ist Anita Schöbels Vortrag „Bilder, Standorte, Tarifzonen, Anschlüsse: Diskrete Optimierung in Logistik und Verkehr“ gewesen. Sie sprach auf Einladung des Clubs der Göttinger Wirtschaft.

Voriger Artikel
Showrooms statt Autohallen
Nächster Artikel
Virtuelle Realität wird erschwinglich
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Die Göttinger Professorin erläuterte den rund 30 anwesenden Geschäftsleuten auf anschauliche Weise, welche Art von praktischen Problemen mit Hilfe von Algorithmen gelöst werden können. Sollte die Bahn mehr Haltepunkte schaffen, um die Reisezeit zu verkürzen, und wenn ja, wie viele? Und wie sollte die Bahn ihre Züge takten, damit sich diese möglichst selten verspäten? Wie können die Tarifzonen von sechs miteinander verknüpften Verkehrsunternehmen so neugestaltet werden, dass die Einnahmen gleich bleiben, jedoch mehr Preisgerechtigkeit entsteht? Und wie können Gemälde während Sanierungsarbeiten in einem Lagerraum so platzsparend aufgehängt werden, dass keine zusätzlichen Räumlichkeiten angemietet werden müssen?
Alles Probleme, mit denen sich Schöbel und ihre Mitarbeiter am Institut für Numerische und Angewandte Mathematik befasst haben. Für manche fanden sie eine Lösung, wie für das Gemälde-Platz-Problem, für anderes können sie zumindest Verbesserungsvorschläge vorlegen, wie im Falle der Zug-Taktung. Das mathematische Wissen zur Lösung solcher Probleme sei seit den 50er Jahren vorhanden, so Schöbel, die notwendige Software erst seit den 90ern.
In der Praxis gestalte sich die Zusammenarbeit mit der Chefetage eher einfach, so die 46-Jährige, eine gewisse Anfangsscheu – „Wie ticken die Wissenschaftler denn eigentlich?“ – sei in der Regel schnell abgebaut. Die Probleme ergäben sich eher auf der Sachbearbeiter-Ebene. Da herrsche bei einigen die Furcht, dass die Erkenntnisse Arbeitsplätze vernichten könnten, und verweigerten deshalb manchmal die Zusammenarbeit.
Die Zuhörer zeigten sich größtenteils sehr interessiert, teilweise fasziniert. Sein Unternehmen habe das Problem, dass Waren nach ihrer Bestellung nicht rasch genug ausgeliefert würden, so ein Vertriebsleiter. Die Ursachen kenne er nicht – vielleicht könnten Schöbel und ihr Team sie herausfinden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt