Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mündener Verpackungscluster-Schule nennt sich nun Clusterakademie

Göttingen / Hann. Münden Mündener Verpackungscluster-Schule nennt sich nun Clusterakademie

Zum Januar dieses Jahres hat sich die Verpackungsakademie Südniedersachsen, die Schulungseinrichtung des Vereins Verpackungscluster Südniedersachsen e.V., in Clusterakademie umbenannt. Eine gute Entscheidung, wie sich zeigt: Plötzlich wird das Qualifizierungsangebot der Akademie auch für ganz andere Branchen und Unternehmen interessant.

Voriger Artikel
Poststreik in Staufenberg
Nächster Artikel
„H+G Göttingen“ zieht positive Jahresbilanz

Mit Verpackungen im Namen fing es an, nach Umbenennung in Clusterakademie wird diese auch überregional wahrgenommen.

Quelle: EF

Göttingen/Hann. Münden. Von Rüstzeitoptimierung bis zum Business Knigge und Telefontraining für Azubis sind die Seminarthemen breit gefächert. Allerdings reichten selbst bei 60 Mitgliedsunternehmen im Verein die potenziellen Seminarteilnehmer nicht aus, um ein regelmäßiges Seminarangebot nachzufragen, da der Bedarf mit der Zeit gesättigt war. „Wir hatten daher innerhalb des Vereins beschlossen, die Schulungsangebote der Verpackungsakademie auch für nicht-Mitgliedsunternehmen zu öffnen“, sagt Roland Marx, Geschäftsführer des Verpackungscluster Südniedersachsen. Dabei fiel auf, dass es nie eine Resonanz von Unternehmen jenseits der Region gab. Auch nicht, wenn persönliche Kontakte bestanden. „Als ich sie darauf angesprochen habe, hieß es, dass da Verpackungsakademie stehe und das eigene Unternehmen ja nicht betroffen wäre.“ Ähnliche Reaktionen gab es auf den Namenszusatz Südniedersachsen.

 
„Da fiel der Groschen, dass wir markentechnisch einen Fehler gemacht haben“, so Marx. „Wer im Maschinenbau tätig ist, der fühlte sich von Verpackung nicht angesprochen. Und wer nahe der holländischen Grenze sitzt, fühlte sich durch das Südniedersachsen ausgegrenzt.“ Daraufhin fällte der Vereinsvorstand die Entscheidung zur Namensänderung. Seit einem halben Jahr arbeitet man nun als Clusterakademie. „Gleich Ende Januar bekam ich Anrufe von zwei Firmen, die sagten: Sie sind ja neu, toll, dass Sie hier vor Ort tätig sind.“ Und selbst im wirtschaftlich eigentlich gut vernetzten Südniedersachsen wurde ein verpackungsfernes, aber großes Unternehmen erst nach der Umbenennung auf die Clusterakademie aufmerksam – und buchte gleich eine Schulung im Haus. Angefangen hat alles 2007. Damals wurde im Rahmen des 2004 gegründeten Verpackungsclusters begonnen, Mitarbeiterqualifizierung für die Mitgliedsunternehmen anzubieten. 2010 wurde die Verpackungsakademie aus der Taufe gehoben; fünf Mitgliedsunternehmen stellen Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen die Schulungen stattfinden – und auch die Mitarbeiter der Akademie selbst sind seitdem bei Knüppel Verpackungen in Hann. Münden untergebracht.

 
Inzwischen hat man einen Pool von bundesweit 20 Referenten aufgebaut und ein hochgradig flexibles Seminarangebot für einen branchenübergreifenden Unternehmenskreis aufgebaut: Anzahl der Seminare, Orte und auch Zeiten können kurzfristig in Absprache mit den Entsendeunternehmen abgestimmt werden. Rund 25 Seminare werden pro Jahr angeboten.

 
„Mittlerweile sind wir bundesweit aufgestellt“, betont Marx, „und befinden uns klar im Wettbewerb, wobei wir ein Alleinstellungsmerkmal in Sachen Flexibilität haben. Wir gehören sicher nicht zu den Großen, aber ich denke, wir haben noch viel Potenzial.“ Mittelfristig wird es wohl auch auf die Ausgründung der Akademie in eine GmbH hinauslaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.187,50 +0,07%
TecDAX 1.742,00 +0,52%
EUR/USD 1,0593 -0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 76,69 +2,79%
FRESENIUS... 69,95 +2,42%
MERCK 94,07 +1,64%
DT. BANK 17,40 -2,93%
VOLKSWAGEN VZ 126,47 -1,27%
THYSSENKRUPP 23,78 -1,18%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt