Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nordanbindung des Güter-Verkehrszentrums in Göttingen fertig

Ohne Umweg Richtung Autobahn Nordanbindung des Güter-Verkehrszentrums in Göttingen fertig

Im November 2012 erfolgte der erste Spatenstich, am Donnerstag, 9. Oktober, wird die Nordanbindung des Güterverkehrszentrums (GVZ) an den Zubringer zur Autobahn 7 offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Voriger Artikel
Göttinger Visiosens GmbH baut Kameras
Nächster Artikel
Inbetriebnahme der Nordanbindung mit Wirtschaftsminister Olaf Lies

Nordanbindung ist fertiggestellt: zwei neue Kreisel, eine neue Straße und Auffahrrampen zur Bundesstraße 27 wurden gebaut.

Quelle: EF

Göttingen. Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies (SPD) und Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) sind dabei, wenn die größte Infrastrukturmaßnahme in der Region ihren Abschluss findet.

Penibel hat die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung (GWG) als Entwicklungsträgerin den Baufortschritt seit Baubeginn dokumentiert. Jeden Monat, so berichtet GWG-Geschäftsführerin Ursula Haufe, habe man Aufnamen von der Riesenbaustelle machen lassen. 22 Monate betrug die Bauzeit, 22 Bilder legt die GWG-Chefin auf den Tisch. Die kleine Dokumentation will sie allen am Bau Beteiligten übergeben.

Überwiegend aus der Region  seien die Firmen gekommen, die die direkte, kreuzungsfreie Anbindung an die B27 zur Autobahn 7 im vorgegebenen Zeitrahmen realisiert haben, betont Haufe. Dabei wurden 22 000 Kubikmeter Beton  bewegt, 13 500 Quadratmeter Straße und 2400 Quadratmeter  Fuß- und Radweg gebaut, nennt Haufe Zahlen.

„Alles ist fertig“

Den Zeitplan einzuhalten, sei wichtig gewesen aufgrund von genehmigten EU-Fördergeldern. Bis zum Jahresende 2014 hätten Schlussrechnung und Verwendungsnachweis vorliegen müssen. „Das ist gelungen“, freut sich Haufe, „alles ist fertig.“ Der zweite Bauabschnitt am GVZ Güterbahnhofstraße hat 7,65 Mio. Euro gekostet.

2,8 Mio. Euro davon trägt die Stadt Göttingen, das Gros der Investitionssumme haben das Land Niedersachsen und die Europäische Union übernommen. Mit der GVZ-Anbindung an die beiden wichtigsten Verkehrsachsen von Schiene und Straße in Nord-Süd-Richtung sei der Logistikstandort Göttingen weiter gestärkt worden, hebt Haufe hervor.

2007 war der erste Teil des Göttinger GVZ mit einer Logistikhalle von 9200 Quadratmetern in Betrieb genommen worden. Durch die Nordanbindung werde die Hannoversche Straße vom Schwerlastverkehr entlastet (auch aus Richtung Osten) und das Gewerbegebiet Lutteranger besser angebunden.

Die zwei neuen Kreisel seien so dimensioniert, dass sie für LKW mit Überlängen gut passierbar seien. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde die Brücke vom Rinschenrott über die Bahngleise dauerhaft gesperrt.

Kommentar: Straßenbau mit Opfern  

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Nordanbindung  des GVZ an die Hauptverkehrsadern der Region und an die Autobahn ist ein infrastrukturelles Muss – ohne Alternative.

Doch der 22-monatige Bau hat auch Opfer gefordert. Mit Sperrung der Verbindung Rinschenrott-Lutteranger begann für die dort ansässigen Geschäfte und Unternehmen eine Durststrecke. Umsatzeinbrüche in fast allen Häusern – 30, 40 Prozent und mehr. Während der Bauphase war der Lutteranger nur über die Große Breite erreichbar, die Laufkundschaft blieb weg.

Klagen seitens der Anlieger über komplizierte Anfahrten, ungünstige Ampelphasen oder unzureichende Beschilderungen erforderte ständigen Austausch mit der Bauherrin GWG. Die Anlieger haben durchgehalten und sind durch kreative Aktionen ihrerseits nicht in Vergessenheit geraten. Auch das sollte heute gefeiert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Großer Schaden

Mutmaßlich mehrere hunderttausend Euro Schaden sind beim Diebstahl zweier beladener Sattelauflieger am Güterverteilzentrum Göttingen entstanden. Die Sattelauflieger waren in der Straße Am Güterverteilzentrum abgestellt und fehlten seit Montagmorgen, 6. Oktober.

  • Kommentare
mehr
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt