Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Online-Plattform macht lokale deutsche Biere bundesweit verfügbar

Exotenbiere für Genießer Online-Plattform macht lokale deutsche Biere bundesweit verfügbar

Die Sozietät Norddeutscher Brauereiverbände e.V. hat ein neues Bierportal initiiert: Bei „Bierselect“ widmet man sich ganz der Vielfalt deutscher lokaler Biere. Ein angeschlossener Shop macht die Bierexoten überall verfügbar – eine Chance für lokale Brauer und Gastronomen mit Interesse an Vielfalt.

Voriger Artikel
Nach 20 Jahren endet das Konkursverfahren der Gebr. Kühne GmbH
Nächster Artikel
Göttinger Mahr GmbH mit Niederlassung in Brasilien

Heimatliebe aus Duderstadt ist ein gutes Beispiel für den Trend zum Bier mit Geschmackscharakter.

Quelle: Richter

Einbeck/Duderstadt/Hüpstedt. Das Ziel ist, kleinen, nicht bundesweit erhältlichen deutschen Bierspezialitäten eine Chance zu geben, sich zu präsentieren und damit Biervielfalt erlebbar zu machen.

Über 80 Prozent der gut 1300 Brauereien in Deutschland sind kleine oder regionale Brauereien, deren Biere auch zumeist nur lokal oder regional bekannt sind. Hinzu kommen junge, kreative Kleinbrauereien, die neben den klassischen Biersorten mit weiteren bislang vergessenen oder vernachlässigten Biersorten wie Porter oder Ale experimentieren.

Denn „Craft Beer“ ist in. Der Trend zum Bier mit klar erkennbarer handwerklicher Handschrift und sehr eigenem Charakter in kleinen Produktionsmengen hat die Bierbranche erfasst, auch Großbrauereien haben zunehmend solche Nischenbiere im Sortiment. Auf der Anfang August gestarteten Plattform bilden 50 Brauereien mit über 150 verschiedenen Bieren den Auftakt, aus der Region ist das Einbecker Brauhaus mit dabei.

Aber bis Jahresende sollen es noch deutlich mehr werden. „Die Kunden, an die wir uns richten wollen, sind Genießer, die gerne etwas ausprobieren“, betont Lisa Wichmann von der Bierselect GmbH. „Das ist eine andere Zielgruppe als die, die nach den Angeboten beim Discounter geht.“ Einige der Biere gibt es jenseits ihres lokalen Verbreitungsgebiets auch nur exklusiv hier.

Dass „Lokal“ beim Bier eine wachsende Fangemeinde um sich schart, stellen auch die beiden regionalen Brauerei-Frischlinge fest. Sowohl die Duderstädter Braumanufaktur als auch die Eichsfelder Braumanufaktur im thüringischen Hüpstedt, beide seit 2013 am Markt, arbeiten an ihrer Kapazitätsgrenze.

„Wir haben teils Lieferzeiten von 40 Werktagen“, sagt Gabriel Ballüer von der Duderstädter Braumanufaktur. Hier wird vor allem für die lokale Gastronomie produziert, die weit über Branchendurchschnitt liegende 75 bis 80 Prozent der Produktion abnehmen. Der Rest geht in die Flasche und wird vor Ort in Duderstadt verkauft.

„Was bei uns aber sichtbar zugenommen hat“, so Ballüer, „ist das Ordern von Fassbier für Privatveranstaltungen.“ Pro Monat werden in Duderstadt zwischen7500 und 8000 Liter „Heimatliebe“ gebraut.

In Hüpstedt produziert der Ein-Mann-Braubetrieb von Michael Burkhardt etwas weniger, um die 3000 Liter pro Monat, die Hälfte davon geht in die Gastronomie, die andere Hälfte „verkaufe ich hauptsächlich aus der Tür heraus“, sagt er. „Ein Stück weit hat es mich überrascht, dass es so schnell so gut läuft und das im Prinzip nur durch Mundpropaganda.“

Von Bierselect haben beide noch nichts gehört, aber mehr zu brauen gäben die Räumlichkeiten momentan auch gar nicht her. Doch sowohl Burkhardt als auch Ballüer befassen sich bereits mit dem Gedanken an eine Erweiterung.

Ingo Schrader, Marketingleiter bei der Einbecker Brauhaus AG, freut sich hingegen über die zusätzliche Vertriebsplattform, denn ein eigener Onlineshop ist aufwendig. Und: „Es gibt etwa 5000 bis 7000 Biere, aber in den Supermärkten sind über die Hälfte der Marken immer dieselben.

Die Plattform ist der erste Schritt, diese Vielfalt wiederzugeben.“ Und vielleicht ist es auch eine Chance für die Kneipenlandschaft vor Ort, die eine große und wechselnde Biervielfalt nun unkompliziert durchprobieren kann.

Von Sven Grünewald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.826,50 +1,33%
TecDAX 1.707,50 +0,39%
EUR/USD 1,0720 -0,37%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,00 +10,09%
E.ON 6,45 +5,13%
FMC 74,90 +2,44%
MERCK 93,01 -0,49%
VOLKSWAGEN VZ 121,54 -0,15%
HEID. CEMENT 84,28 -0,14%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt