Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Otto Bock investiert 34 Millionen in Forschung

Firmengruppe wächst weiter Otto Bock investiert 34 Millionen in Forschung

Das Geschäftsjahr 2010 ist für die Otto-Bock-Gruppe erfolgreich verlaufen, teilt das Unternehmen mit Sitz in Duderstadt mit. In den Kernbereichen Healthcare, Kunststoff und Informations-Technologie habe man einen konsolidierten Umsatz von 629,3 Mio. Euro erzielt. Das entspreche einem Wachstum von 6,7 Prozent.

Voriger Artikel
Der Harz soll Deutschlands Stromspeicher werden
Nächster Artikel
Geschäfte der Salzgitter AG kommen wieder in Gang

Weltneuheit, präsentiert auf der Messe für Orthopädie- und Reha-Technik in Leipzig: das bionische Beinprothesensystem Genium.

Quelle: EF

Der umsatzstärkste Bereich sei 2010 erneut die Otto-BockHealthcare gewesen, teilt Firmenchef Hans Georg Näder mit. 529 Mio. Euro Umsatz habe der Bereich zum Gruppenumsatz beigesteuert. Das Medizintechnik-Unternehmen sei in mittlerweile 43 Ländern mit Standorten vertreten. Sein Wachstum habe 5,8 Prozent betragen (wechselkursbereinigt 0,6%). Im Kunststoffsektor habe man um 9,7 Prozent, bei den IT-Dienstleistungen (dazu gehört die Göttinger Sycor GmbH) um 15,4 Prozent zulegen können. Näder spricht von solidem Wachstum. Die langfristige Planung, weitere Marktanteile in Brasilien, China, Russland und Indien zu gewinnen, sei aufgegangen, heißt es in einer Presseerklärung. Dabei konzentriere man sich nicht nur auf die eigene Innovationsstrategie, sondern entwickele „marktgerechte Lösungen“. Für das laufende Geschäftsjahr plant Näder für die Gruppe ein Wachstum von rund 8 Prozent – wechselkursbereinigt.

Mehr als 34 Mio. Euro hat Otto Bock im vergangenen Jahr im Bereich Forschung und Entwicklung investiert. Des Weiteren habe man die Produktionskapazitäten in Königsee ausgebaut. In Thüringen befindet sich die Rollstuhlfertigung des Unternehmens. In Wien, wo Otto Bock auf dem Gebiet der Prothetik und der Neurostimulation arbeitet, habe man ebenfalls mit dem Ausbau von Produktions- und Forschungskapazitäten begonnen. Die Investitionen in Thüringen und Österreich beliefen sich auf 35 Mio. Euro, teilen die Eichsfelder mit. Am Stammsitz Duderstadt sei für knapp 3 Mio. Euro das Kunden- und Trainingszentrum komplett modernisiert worden. Im stark wachsenden Markt China habe man im Oktober das Kompetenz-Zentrum Beijing eröffnet. Mehr als zwei Millionen Besucher hätten den Otto-Bock-Ausstellungspavillon auf der Expo-Shanghai besucht, zieht die Geschäftsführung positive Bilanz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.597,00 +0,04%
TecDAX 2.410,25 +0,40%
EUR/USD 1,1860 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 98,39 +1,98%
BAYER 111,40 +1,04%
FMC 81,55 +0,94%
RWE ST 19,10 -5,65%
DT. BANK 13,53 -2,73%
THYSSENKRUPP 24,38 -2,59%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
BlackRock Global F AF 92,96%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft