Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Rekordinvestition für neuen Flaschenkeller

Baumaßnahmen im Brauhaus Rekordinvestition für neuen Flaschenkeller

Das Einbecker Brauhaus hat doppelten Grund zum Feiern. Am Sonnabend, dem Tag des Bieres stechen Ministerpräsident Stephan Weil und Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (beide SPD) beim Hoffest je ein Fass Ainpöckisch Bier und Mai-Ur-Bock an. Dazu wird die neue Verladehalle eingeweiht und in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Stärkencheck für die Berufswahl
Nächster Artikel
Waterkamp wird 75 Jahre

Riesengroß und topmodern: Der neu gebaute Flaschenkeller des Einbecker Brauhauses, in dem das Bier abgefüllt wird.

Quelle: r

Einbeck. „Sehr umfangreiche Baumaßnahmen für sehr viel Geld“ habe das Brauhaus im vergangenen Jahr vorgenommen, berichtet Unternehmenssprecher Ulrich Meiser. Dabei wurde ein zweiter Flaschenkeller - allerdings ebenerdig verortet - komplett neu gebaut, wo die Getränke abgefüllt, Paletten verladen, gepackt und entpalettiert werden. „Unser Abfüllvolumen hat sich deutlich erhöht“, begründet Meiser die Baumaßnahme. Dadurch verfüge die älteste Brauerei Niedersachsens nun über „topmoderne, energieeffiziente Anlagen“, sagt Meiser. Zudem wurde der bereits bestehende Flaschenkeller im laufenden Betrieb abgerissen und neugebaut. Auch hier kann jetzt mit Hilfe einer Wärmerückgewinnungsanlage energetisch günstiger gearbeitet werden. Die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter wurde erhöht, indem beispielsweise den Staplerfahrern weniger tragende Stahlstützen im Weg stehen.

Die Fassabfüllung des Einbecker Biers geht von nun an für Besucher gut sichtbar vonstatten. „Einbecks größtes Schaufenster“, nennt Meise die Abfüllanlage. Das Investitionsvolumen ist in dieser Höhe „in den gut 30 Jahren, die ich hier arbeite, unerreicht“, erklärt Schrader. Daher lässt sich vermutlich von einer Rekordinvestition der Einbecker sprechen, die den wirtschaftlichen Aufschwung des Unternehmens untermauert. 2015 hatte das Brauhaus nach einigen weniger erfolgreichen Jahren erstmals wieder Dividende gezahlt. „Wir setzen den Konsolidierungskurs fort“, unterstreicht Meiser.

Das Hoffest startet um 12.30 Uhr mit dem historischen Fasstreck vom Rheinischen Hof zum Brauereihof. Ministerpräsident Weil sticht gegen 13 Uhr das Ainpöckisch-Fass an. „Für uns ist es eine Ehre, ihn in der Wiege des Bockbiers zu begrüßen“, betont Ingo Schrader, Marketingleiter des Einbecker Brauhauses. Am Nachmittag gibt es ein Familienprogramm. Die Bands „Die Eichenberger“, „Chairoplane“, „The Wild Bobbin‘ Baboons“ und „Big Maggas“ sollen bis in den späten Abend für Stimmung sorgen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.048,50 +0,56%
TecDAX 1.732,00 +0,79%
EUR/USD 1,0774 +0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,57 +6,88%
CONTINENTAL 179,65 +4,52%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
RWE ST 11,72 -2,26%
FMC 74,12 -1,04%
FRESENIUS... 68,26 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 105,26%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt