Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rekordzahl an Gästen, Rekordzahl an Themen

8. Wirtschaftsempfang des Oberbürgermeisters von Göttingen Rekordzahl an Gästen, Rekordzahl an Themen

Gedankenaustausch und Zusammenrücken liegt hoch im Kurs: Zum 8. Wirtschaftsempfang des Oberbürgermeisters der Stadt Göttingen sind rund 700 Gäste erschienen. Dort gab Rolf-Georg Köhler (SPD) einen Ausblick auf Erreichtes und zukünftige Aufgaben. Sein Credo: „Das können wir nur gemeinsam.“

Voriger Artikel
Sind die Kondome dicht?
Nächster Artikel
Zunehmende Eigenständigkeit

Rolf-Georg Köhler (SPD)

Quelle: Peter Heller

Göttingen. Dass der 8. Wirtschaftsempfang ausgerechnet am 8.8. stattfand – das sei ein Zufall, betonte Köhler. Und dann begann der Oberbürgermeister mit seinem Rundgang durch die vielfältigen Themen, Aufgaben, Herausforderungen und Zukunftsprojekte, die die Stadt bewegten – und bewegen werden.

Als Köhler vor Jahresfrist auf dem Wirtschaftsempfang sprach, stand die Stadtpolitik ganz im Zeichen der Flüchtlingskrise. „Im Augenblick ist die Lage entspannter“, so Köhler. Obwohl nach wie vor zahlreiche Helfer sich für die zu betreuenden etwa 1500 Flüchtlinge in der Stadt einsetzten, wolle er die gegenwärtige Atempause nutzen, um einmal allen Beteiligten zu danken: Vom Helfer über den städtischen Mitarbeiter bis hin zu Unternehmen, die etwa Mietkosten für das Spendenzentrum übernommen haben.

Trotz der Ruhe gehe es jedoch weiter: Den Migranten Perspektiven im Arbeitsmarkt zu geben, sei eine weiterhin Aufgabe und herausragende Beispiele wie etwa die Integration bei Sartorius zeigten, dass alle Seiten davon profitieren. Um es Unternehmen, insbesondere beim Überspringen der bürokratischen Hürden, leichter zu machen, werde es ab September im Bildungszentrum für Flüchtlinge der Stadt einen speziellen Arbeitgeberservice zur Unterstützung geben, so Köhler.

Rolf-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen

„Unsere über Jahrhunderte gewachsene Internationalität ist ein gewaltiges Stück des Göttinger Kapitals.“

Köhler verwies auch darauf, dass die Stadt mehr finanzielle Gestaltungsspielräume dank der Entschuldungshilfe des Landes gewonnen habe und dies für eine stärkere Investitionstätigkeit nutze. Obgleich die Bedarfe an vielen Stellen groß seien, betonte Köhler den Wohnungsbau, und dort insbesondere den sozialen, in besonderem Maße: Aktuell gehe man von einem zusätzlichen Wohnungsbedarf in der Stadt von knapp 5000 Wohnungen bis zum Jahr 2030 aus. Das entspreche einem Finanzierungsvolumen von rund einer Milliarde Euro. Diese Mittel, auch privat, zu aktivieren, sei gleichzeitig ein enormes Wirtschaftsförderungsprogramm für die Stadt.

Auch viel unmittelbarer zeichneten sich Veränderungen ab, so Köhler, die die Stadt attraktiver machen: Forum Wissen, Kunstquartier, ein neues Stadtmarketingkonzept. Aber ebenso auch die Weiterentwicklung der Willkommenskultur. „Unsere über Jahrhunderte gewachsene Internationalität ist ein gewaltiges Stück des Göttinger Kapitals.“

Das sei vor allem „bitter notwendig“, um Fachkräfte hier zu halten und zu gewinnen. Als wichtigen Schlüssel für das Gelingen dieses Ziels sieht Köhler den Südniedersachsen InnovationsCampus an, der die Innovationsfähigkeit steigern und damit vermehrt Jobperspektiven in der Region schaffen soll.

Den Begriff der Region – Northeim, Göttingen, Osterode und Göttingen mittendrin – hob Köhler besonders hervor. Nur durch Zusammenarbeit lasse sich die Strukturschwäche überwinden. „Dazu gehört auch, dass wir über unsere Region gut reden. Stimmung macht man auch selbst.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt