Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Die Finanzziele höher gesteckt

Sartorius übernimmt MKS Instruments Die Finanzziele höher gesteckt

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius hat über seinen Teilkonzern Sartorius Stedim Biotech das in Malmö, Schweden, ansässige Unternehmen MKS Instruments AB (Umetrics) erworben. Der Kaufpreis betrug 72,5 Millionen US-Dollar.

Voriger Artikel
Eine Bank setzt auf Wachstum
Nächster Artikel
Bärte und Herrenhaarschnitte im Trend

Sartorius-Chef Dr. Joachim Kreuzburg

Quelle: peter Ginter

Göttingen. Umetrics ist ein weltweit führender Spezialist für die Datenanalyse zur Modellierung und Optimierung von biopharmazeutischen Entwicklungs- und Produktionsprozessen, mit dem Sartorius schon seit rund fünf Jahren kooperiert hat. Umetrics rechne für 2017 mit einem Gesamtjahresumsatz von rund 15 Millionen Dollar und einer zweistelligen operativen EBITDA-Marge. Sartorius hat das Unternehmen vom amerikanischen MKS Instruments Konzern erworben.

Darüber hinaus hat Sartorius die am 3. März vereinbarte Akquisition des US-amerikanischen Unternehmens Essen Bioscience Inc. nach Erteilung der kartellrechtlichen Genehmigung erfolgreich abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Mit den neuartigen, kamerabasierten Zellanalytik-Systemen für die Arzneimittelforschung erweitert die Sparte Lab Products & Services ihren Bereich Bioanalytik deutlich, den sie im vergangenen Jahr durch die Akquisition des Zellscreening-Spezialisten Intellicyt begonnen hat aufzubauen. Essen Bioscience hat seinen Hauptsitz in Ann Arbor, Michigan, USA, und rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gesamtumsatz von 60 Millionen Dollar und einer zweistelligen EBITDA-Marge.

Aufgrund der Akquisitionen erhöht der Sartorius Konzern seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Auf Basis der aktualisierten Spartenprognosen erwartet die Unternehmensleitung für den Konzern im Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von etwa 12 bis 16 Prozent (bisher 8 bis 12 Prozent). „Obwohl sich das Marktwachstum nach zwei außergewöhnlich starken Jahren wie erwartet normalisiert hat, sind wir auf gutem Weg, unsere noch einmal erhöhten Jahresziele zu erreichen“, sagte dazu Konzernchef Joachim Kreuzburg. bm/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.604,00 +0,01%
TecDAX 2.276,75 +0,06%
EUR/USD 1,1183 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 83,37 +1,08%
Henkel VZ 124,48 +0,71%
FRESENIUS... 76,16 +0,63%
DT. BANK 16,50 -1,76%
BMW ST 83,94 -1,47%
E.ON 7,51 -1,43%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
NORDINTERNET AF 98,76%
Morgan Stanley Inv AF 94,51%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt