Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Segelmacher Volker Matthias betreibt traditionelles Handwerk

Schutz vor Sonne, Wind und Regen Segelmacher Volker Matthias betreibt traditionelles Handwerk

Sonnensegel sind das Hauptgeschäftsfeld des Göttingers Volker Matthias, dem einzigen Segelmacher zwischen Hildesheim und dem hessischen Waldeck. Darüber hinaus stellt der 47-Jährige unter anderem aber auch Akustiksegel, Bootssegel und Persenninge her.

Voriger Artikel
Zweistelliges Wachstum bei Sartorius in Göttingen
Nächster Artikel
Interview mit Justus Felix Wehmer Geschäftsführer Microscopy von Zeiss
Quelle: Hinzmann

Göttingen. Matthias kann und will gar nicht verhehlen, dass er eine maritime Ader hat: Auf seinen Armen prangen zwei große Tattoos, rechts ein Anker, links eine Meerjungfrau. Und so hat sich der begeisterte Elb-Segler, der aus Munster in der Lüneburger Heide stammt, nach dem Abitur auch gegen das Studium und für eine Segelmacher-Ausbildung entschlossen. Ins tiefe Binnenland, nach Südniedersachsen, hat ihn die Liebe verschlagen: Seine Frau Britta stammt aus Göttingen.

Noch nicht einmal 30 Azubis beginnen jedes Jahr eine Lehre im äußerst traditionsreichen, mittlerweile aber extrem rar gewordenen Segelmacher-Handwerk. Genau wie Schneider arbeiten sie mit Nähmaschine, Nadel und Maßband. Aber ansonsten haben die beiden Berufe so gut wie gar nichts gemein. Denn bei den Segelmachern ist alles viele Nummern größer, schwerer, robuster. Ihre Nähmaschine ist nicht für die Arbeit mit feinem Tuch, sondern für Kunststoff und schweres Leinen geeignet, ihre Nadel gleicht einem Schraubenzieher, ihr Maßband ist aus Stahl. Darüber hinaus sei die Tätigkeit körperlich äußerst anstrengend, so Matthias: „Eine Hose bewegt man an der Nähmaschine mit zwei Fingern, hundert Quadratmeter Segel muss man dagegen mit der Kraft seines ganzen Oberkörpers ziehen.“

Traditionell stellen Segelmacher Segel für Schiffe beziehungsweise Boote her, aber das ist für Matthias nur ein Nebengeschäft. Genau wie die Anfertigung von Akustiksegeln – zum Beispiel für Schwimmbäder, Theater und Konferenzräume –, Persenningen (Bootsabdeckungen) sowie exklusiven Kleinlederwaren wie Brieftaschen und Portemonnaies. Sein Hauptgeschäft aber ist die Anfertigung von Sonnensegeln und zwar sowohl für Privatkunden als auch für Firmen, wobei die Aufträge von privat mit rund 85 Prozent den Löwenanteil ausmachen. Aber die interessantesten Aufträge stammen von gewerblichen Kunden.

So hat Matthias für Sartorius eine gewaltige Dachmembrane gefertigt, die einen Ruhebereich des neuen Firmengebäudes im Industriegebiet komplett überspannt. Er hat die Hülle für einen Heißluftballon genäht sowie ein riesiges Sonnensegel für eine Einkaufszentrum in Lissabon produziert. Und in Kürze wird er neue Flügel für die Wilhelm-Busch-Mühle in Ebergötzen herstellen.

Matthias´ größte Konkurrenz stellen kostengünstige Fertigprodukte aus dem Internet dar. Er hält mit „fachmännischer Beratung“ sowie Einzelfertigung dagegen: „Ich produziere ausschließlich auf Bestellung.“ Im Sommer übrigens weitaus mehr als im Winter – die Segelmacherei sei ein Saisongeschäft, weshalb er in der kalten Jahreszeit auch günstigere Konditionen anbiete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt