Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Virtuelle Welt entdecken

Hackvention Messe Hannover Virtuelle Welt entdecken

Es ist ein Milliardenmarkt, den die ganz großen Firmen unter sich aufteilen wollen – die virtuelle Realität (VR). Doch auch in Deutschland drängen Unternehmen mit innovativen Ideen in den Markt. Auf der Hackvention-Messe in Hannover werden diese Ideen vorgestellt. Mit dabei: Startup Göttingen.

Voriger Artikel
Mehr Chancen für Schwerbehinderte
Nächster Artikel
Gutes Marketing

Abseits des Gamings ist das Potenzial für VR-Anwendungen bislang ungenutzt.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Google brachte jüngst das Daydream View-Headset auf den Markt. Facebook führte den Datenhelm Oculus vor und HTC und Valve entwickeln mit der Vive ein Holodeck für das Wohnzimmer: „Die Virtuelle Realität ist schon lange keine Nischentechnologie mehr“, weiß Philip Mertes, Vorstand und Mitgründer des Vereins Startup Göttingen. Das Team von Startup Göttingen um Mertes und VR-Experte Bryan Hempen hat bereits mit dem Virtual Reality Meetup, welches mehrfach in Göttingen stattfand, als Veranstalter einschlägige Erfahrungen gesammelt. Das Treffen soll eine Plattform für Softwareentwickler, Designer oder Unternehmer bieten. Jetzt konnten die Göttinger ihre Erfahrungswerte an hohe Stelle weitergeben.

Am kommenden Wochenende, vom 2. bis zum 4. Dezember, greift die Deutsche Messe das Thema Virtuelle Realität gemeinsam mit den Partnern TVN Group Film & TV Production, Hannoverimpuls sowie Startup Göttingen in der ersten Hackvention Deutschlands auf dem Messegelände in Hannover auf. Etwa 100 Entwickler treffen dabei auf bis zu 20 Ideengeber aus Wirtschaft und Industrie. Startup Göttingen ließ seine Kompetenz in die Konzeption der Messe einfließen.

Abseits des Gamings ist das Potenzial für professionelle und funktionale Anwendungen groß und bleibt in einigen Branchen bislang ungenutzt. Genau hier setzt die Hackvention an, indem sich professionelle Anwender aus Industrie und Wirtschaft, Hersteller und Entwickler von VR-Hard- und Software mit der VR-Szene treffen sollen und auch allgemein Interessierten Einblick gewährt werden.

Für die Deutsche Messe AG und insbesondere für die Technologiemesse CeBIT ist die Hackvention eine neue Plattform, um die Vernetzung mit der VR-Community zu verstärken und diese Anwendergruppe noch enger an die CeBIT zu binden. „Die Hackvention ist unser Pilot zum Thema Virtual Reality. Diese Technologie hat längst die Grenzen der Gaming-Industrie überwunden und findet in vielen Branchen ständig neue Anwendungsmöglichkeiten“, sagt dazu Oliver Frese, im Vorstand der Deutschen Messe unter anderem verantwortlich für das Ressort ICT & Digital Business.

Die Veranstaltung:

Die Hackvention findet vom 2. bis 4. Dezember 2016 auf dem Messegelände Hannover im Tagungsbereich der Halle 2 statt.

Von Bernard Marks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 -0,04%
TecDAX 1.687,00 -0,51%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt