Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Träume aus Taft und Tüll

Göttingerinnen haben die Wahl Träume aus Taft und Tüll

Eigentlich wollte Ines Kohlstedt in edlem Schwarz auf den Handwerkerball gehen. Angela Röbbel jedoch konnte die Rosdorferin von der Farbe Petrol überzeugen. „Alle Grüntöne sind voll im Trend“, weiß die Inhaberin des Göttinger Geschäfts „Die Braut“. Petrol, aber auch Jade oder Türkis sind angesagt.

Voriger Artikel
Smoking oder schwarzer Anzug sind beim Ball ein Muss
Nächster Artikel
Hotel Freizeit In in Göttingen bewirtet 1000 Ballgäste

Angela Röbbel überprüft genau, ob die Ballkleider der Kundinnen perfekt sitzen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Am Mittwoch hat Ines Kohlstedt ihren Traum in Petrol und aus Taft mit kleinen Applikationen am Wochenmarkt 24 abgeholt.

Träger und Länge mussten noch angepasst werden. „Kein Problem“, sagt Röbbel. Direkt über ihrem Geschäft für Brautmoden und festliche Kleidung ist Dagmar Gäbler ansässig. Die Schneidermeisterin kommt runter, wenn Änderungsbedarf besteht.

Kohlstedt hat sich rechtzeitig auf die Suche nach einem schicken Abendoutfit gemacht und „sofort etwas gefunden“. Manche Kundin allerdings „komme auf den letzten Drücker“, verrät Röbbel, die seit mehr als 25 Jahren in der Branche tätig ist. Darauf ist sie eingestellt, dafür ordert sie reichlich Ware.

Und sie kennt den Geschmack etlicher Kundinnen, kauft gezielt für sie ein. „Ich weiß, was die Frauen im Schrank haben“, erläutert die 46-Jährige, die ihr Geschäft seit 2008 am Wochenmarkt hat. Davor war „Die Braut“ viele Jahre lang direkt am Gänseliesel ansässig.

„Ohne Atemnot“

„Neben den Trendfarben ziehen immer auch die Klassiker“, sagt sie: Rot, Schwarz, Blau. Bei den Stoffen haben die Frauen freie Wahl: fließenden Chiffon, edlen Taft, pflegeleichten und waschbaren Satin. Im Kommen ist Tüll, weiß die Fachfrau. Ballkleider mit schwingende Tüllröcken kann sie in 40 Farben ordern. Last-Minute-Kunden allerdings müssen nehmen, was übrig bleibt.

Kurz vor dem Handwerkerball hat Röbbel jedoch noch eine stattliche Auswahl. „Ganz wichtig ist es, dass man atmen kann“, sagt eine Kundin, als es um Corsagen geht. Die gibt es im Geschäft natürlich auch. „Da kann man mal eben sechs Zentimeter einsparen“, beschreibt Röbbel ihre „Zaubercorsagen“. Alles sitze perfekt mit genialer Passform. Und: „Ohne Atemnot“.

Schuhe, Stolen und Jacken finden sich in den Regalen und jede Menge Accessoires. Zum Beispiel Fascinator. Kopfschmuck für die Dame aus Blüten, Tüll oder Federn. In Göttingen, so räumt Röbbel ein, stoßen Fascinator jedoch auf wenig Begeisterung. „So etwas trägt man auf dem Wiener Opernball“, weiß die Geschäftsfrau.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt