Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
UMG Gastronomie GmbH mit 280 Beschäftigten aktiv

2,2 Millionen Mahlzeiten pro Jahr UMG Gastronomie GmbH mit 280 Beschäftigten aktiv

Die Verpflegung in Krankenhäusern genießt nicht gerade den besten Ruf. Eine Möglichkeit, die Gastronomie in Professionalität und Qualität zu verbessern, hat die Göttinger Universitätsmedizin (UMG) im Jahr 2006 gefunden: Durch die Gründung einer Tochtergesellschaft wurde die Gastronomie in einem eigenen Unternehmen ausgelagert.

Voriger Artikel
Göttinger Unternehmen setzen auf Freihandelsabkommen TTIP
Nächster Artikel
Smoking oder schwarzer Anzug sind beim Ball ein Muss

Zum Frühstück ins Klinikum: Annika Stahl und Sven Thomas sind hier gern zu Gast.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Was mit zehn Mitarbeitern und einem Bistro begann, ist heute ein in mehreren Bereichen agierendes Wirtschaftsunternehmen mit Millionenumsatz.

Das Angebot wurde unter den Geschäftsführern Peter Schierschke und Marcus Bühre über die Jahre auf drei Geschäftsbereiche ausgeweitet: Seit 2009 ist die UMG Gastronomie GmbH im Care-, Business- und Eventcatering aktiv. Die Patientenversorgung (Care-Catering) „beinhaltet alles, was ein Patient in der Klinik oder sonstigen sozialen Einrichtungen braucht.

Neben Sonderkost bieten wir auch Ernährungsberatung an, die beispielsweise für Allergiepatienten wichtig ist“, so Schierschke. Dafür sind zurzeit zehn Diätassistentinnen zuständig. Die Mitarbeiterversorgung (Business-Catering) zeichne sich vor allem durch die Vielzahl der gastronomischen Formen aus, die mittlerweile im Uniklinikum zu finden sind: Mensa, Cafeteria, Restaurant und weitere Anlaufstellen sollen die Versorgung jeden Tag möglichst lange sicherstellen.

„Nacht des Wissens“

Aber nicht alle Kunden des Unternehmens stammen aus dem Gesundheitsbereich. Das Event-Catering sei für jede Art und Größe von Veranstaltung zu buchen. Die Universität hat dieses Angebot beispielsweise für die zweite „Nacht des Wissens“ genutzt.

Wichtig ist Schierschke eine soziale Personalpolitik: „Aufgrund des demographischen Wandels setzen wir auf eine Durchmischung von jungen und älteren Mitarbeitern.“ Der Grund dafür ist einfach: „Der Dienstleistungsgedanke ist bei Älteren meist ausgeprägter“, so Schierschke.

Für die gezielte Einstellung und Integration von älteren Arbeitnehmern wurde die UMG Gastronomie im vergangenen Jahr im Bundesministerium für Arbeit und Soziales als „Unternehmen mit Weitblick“ ausgezeichnet. Die soziale Ausrichtung des Unternehmens wird belohnt: Die Mitarbeiter-Fluktuation betrage nur zehn bis 15 Prozent.

Von Jonas Rohde

Zahlen und Fakten

Die Göttinger UMG Gastronomie GmbH beschäftigt rund 280 Mitarbeiter und hat 2014 einen Umsatz von 13,8 Mio. Euro erzielt (+2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

8,2 Mio. Euro wurden im Care-, 4,5 Mio. Euro im Business- und 1,1 Mio. Euro im Eventbereich erzielt.

Pro Jahr verkauft die UMG Gastronomie GmbH  rund 2,2 Millionen Mahlzeiten.

soz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.929,50 +1,43%
TecDAX 1.719,50 +1,12%
EUR/USD 1,0744 +0,25%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,31 +5,70%
CONTINENTAL 176,62 +2,76%
DAIMLER 66,16 +2,46%
RWE ST 11,70 -2,40%
FMC 73,84 -1,42%
FRESENIUS... 68,21 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt