Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unternehmerfrauen wollen für Handwerk begeistern

Früh übt sich Unternehmerfrauen wollen für Handwerk begeistern

76 Firmen und Institutionen haben sich um den Innovationspreis 2014 des Landkreises Göttingen beworben. Nicht alle konnten gewinnen, obwohl viele Ideen und Erfindungen einen Preis verdient hätten. Das Tageblatt stellt alle Teilnehmer und ihre Innovationen vor. Heute: „Früh übt sich“.

Voriger Artikel
Gesellenbriefe für Göttinger Industriemechaniker
Nächster Artikel
Göttinger Feinkost-Importeur Viani investiert in Klimatechnik

Meike Lotze-Franke , Miriam, Amelie und Gabi Nikoleit (v.l.).

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „Ganz nah und doch so fern ist das Handwerk jungen Menschen“, meint Meike Lotze-Franke (40) von den Unternehmerfrauen im Handwerk. Mit dem Kindergarten-Projekt „Früh übt sich“ wollen die Arbeitskreise Duderstadt und Hann. Münden Kinder für handwerkliche Berufe begeistern. Mit dem Projekt haben sie sich um den Innovationspreis beworben.

Junge Menschen kommen regelmäßig mit dem Handwerk in Berührung, weiß Lotze-Franke. Da ist das Brötchen vom Bäcker, der Haarschnitt beim Friseur oder die Brille vom Optiker. Auf der anderen Seite verbringen Kinder immer mehr Zeit vor dem Computer. Handwerkliche Fähigkeiten eignen sie sich weniger intensiv an als früher. Und die Schule versucht, möglichst viele Jugendliche auf ein Studium vorzubereiten.

Das Kindergarten-Projekt nutzt eine ganze Tasche voll Materialien, die der Landesverband der Unternehmerfrauen erstellt hat. Mitglieder im Landkreis lesen den Kleinen Geschichten vor, die Handwerksberufe vorstellen. Es gibt Spiele und Malbücher. Einige Bücher leihen sie der Einrichtung aus. Außerdem, und das ist das Besondere im Raum Göttingen, laden die Frauen die Vorschulkinder in ihren Handwerksbetrieb ein.

„In unserer Zimmerei in Hemeln dürfen die Kleinen einen Balken durchsägen oder mal Hammer und Akkuschrauber in die Hand nehmen“, erzählt die geschäftsführende Gesellschafterin Lotze-Franke. „Bei uns erregte der Gabelstapler das größte Interesse“, sagt Gabi Nikoleit (41), kaufmännische Leiterin der Zimmerei Diedrich in Rüdershausen. Am Ende gibt es immer für alle eine Teilnahmeurkunde. Zum niedersächsischen Landesverband der Unternehmerfrauen gehören 35 Arbeitskreise. Der Kreis in Hann. Münden zählt 22, der in Duderstadt 29 Mitglieder.

Von Michael Caspar

Kontakt zum Landesverband der Unternehmerfrauen Kreis Hann. Münden unter Telefon 0 55 44 / 91 20 58.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt