Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Volksbank Solling erwirtschaftet 2,8 Mio. Euro

Bilanz Volksbank Solling erwirtschaftet 2,8 Mio. Euro

Die niedrigen Zinsen machen der Volksbank Solling zu schaffen. „2015 lag das Ergebnis mit knapp 2,8 Mio. Euro unter dem des Vorjahres“, berichtet Vorstand Dirk Hesse (36). Die Kundeneinlagen stiegen auf 296 Mio. Euro (2014: 283 Mio.), das Kundenkreditvolumen auf 147 Mio. Euro (138 Mio.).

Voriger Artikel
Zu wenige Mitarbeiter in Transfergesellschaft
Nächster Artikel
Göttingens beste Auszubildende

„2015 lag das Ergebnis mit knapp 2,8 Mio. Euro unter dem des Vorjahres“, berichtet Vorstand Dirk Hesse (36).

Quelle: MIC

Hardegsen. „Während sich in den USA wieder steigende Zinsen abzeichnen, hält die Europäische Zentralbank die Zinsen weiter niedrig“, sagte Hesse am Mittwoch beim Jahresbilanzpressegespräch in der Hardegser Zentrale Vor dem Tore 10. Die wirtschaftliche Lage in Teilen des Euroraums lasse es offenbar nicht anders zu. Leidtragende seien die Banken, die von den Zinserträgen lebten. Gesamtwirtschaftlich gesehen profitiere Deutschland aber vom Euro. So verbillige die schwache Währung deutsche Exporte.

Aufgrund des schwächeren Ergebnisses wird die Bank ihre Dividende in diesem Jahr wahrscheinlich von 6,5 auf 5,5 Prozent senken.

Zugelegt hat die Bilanzsumme, die auf 365 Mio. Euro anwuchs. Das Eigenkapital stieg auf 31,6 Mio. Euro (29,2 Mio.). „Wir sind wendig wie ein Fiat 500“, so Vorstand Daniel Scholz (40). „Flink“ besetzten sie „jede kleine Parknische“. Über eine Fusion dächten sie nicht nach. Es gebe aber eine strategische Partnerschaft mit der Volksbank Adelebsen, mit der sie seit zwei Jahren das Warengeschäft gemeinsam betrieben. Das eigenständige Unternehmen werde seit November von Fred Müller geführt.

Volksbankvorstand Daniel Scholz

Quelle: MIC

„Das Volumen der Kredite für regionale Unternehmen und für Privatpersonen zur Finanzierung von Immobilien ist auf 147 Mio. Euro gestiegen“, führte Scholz aus. Die Volksbank habe im vergangenen Jahr 670 Kreditanträge mit 40 Mio. Euro neu zugesagten Darlehen bearbeitet, davon 4,5 Mio Euro in Verbindung mit öffentlichen Fördermitteln. Dass trotz der niedrigen Zinsen die Kundeneinlagen auf 296 Mio. Euro (plus 4,6 Prozent) zugelegt hätten, spiegele den Wunsch der 24000 Kunden, darunter 12000 Mitglieder, nach Sicherheit.

Die elf Geschäftsstellen der Volksbank Solling sollen auch in Zukunft bestehen bleiben, versprachen die Vorstände. Die Zahl der Mitarbeiter ist dagegen auf 90 Personen, darunter zehn Auszubildende, gesunken. 18 Reinigungskräfte wechselten zu einem Unternehmen, das nun für die Volksbank tätig ist. Die Volksbank zahlte im Vorjahr 850000 Euro Steuern und unterstützte Vereine sowie soziale Einrichtungen mit 60500 Euro.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Glasapparatebauerin Lydia Christin Stolte