Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vorgestellt: Die Genossenschaft Beschäftigungs-Creative

Hilfe auch bei schmalem Budget Vorgestellt: Die Genossenschaft Beschäftigungs-Creative

„Wir wollen ein neuer Baustein der lokalen Wirtschaft sein“, sagen die Teilhaber der jungen Genossenschaft. Sie haben nicht vor, „öffentlichen Stellen auf der Tasche zu liegen“. Die Mitglieder der Beschäftigungs-Creative eG wollen im Raum  Göttingen „Pionierarbeit leisten.“

Voriger Artikel
Weltladen „Phonotorium“ jetzt in der Johannisstraße
Nächster Artikel
Heizungsbauer wollen mit Innovation aus Elliehausen Geld sparen

Startteam der Beschäftigungs-Creative: Bettina Wenzel, Sandra Hesse, Benjamin Grebe, Frank Kozelka und Sven Hesse (von links).

Quelle: Heller

Bovenden. Der Rentner hat günstig einen Fernseher erstanden, kann ihn aber weder anschließen noch bedienen. „Dann kommen wir“, sagt Techniker Frank Kozelka. Der 51-jährige ist Geschäftsführer der Genossenschaft und Betreiber der Alltagshilfe Bovenden. Er und sein Team wollen jedoch nicht nur Fernseher anschließen.

„Wir helfen auch beim Einstieg ins Netz“, sagt Sven Hesse, zuständig in der Genossenschaft fürs Internet. Immer mehr Menschen machten sich mit kleinen Betrieben selbstständig, müssten aber bei der Außendarstellung im Netz passen. „Dann kommen wir“, sagt der 26-Jährige. Gemeinsam mit Bettina Wenzel (50), Benjamin Grebe (31) und Sandra Hesse (25) bietet der Web-Designer Layout von Websites, Gestaltung, Technik und Text.

„Für den kleinen Geldbeutel“, betont Hansgeorg Nießem, Sozialplaner, Berater beim Albert-Schweitzer-Familienwerk und Ideengeber für die Genossenschaft. Menschen mit begrenztem Budget seien die Zielgruppe der Beschäftigungs-Creative, vor allem benachteiligte Mitbürger. „Ältere Menschen sind ein Riesenthema“ für die Genossenschaftsmitglieder, die fast alle das Leben mit geringem Einkommen kennen und wieder unabhängig leben wollen von Hilfe und staatlicher Zuwendung. Die Website-Gestalter, Techniker und Sozialwirte arbeiten im Team: „Nicht einer kann alles, sondern wir sind Spezialisten für Teilbereiche“, beschreibt Sven Hesse das Konzept, das in Bad Gandersheim das erste Mal verwirklicht wurde.

Die Genossenschaft (Mindesteinlage 30 Euro) lässt sich ihre Dienstleistungen abhängig von Kundeneinkommen honorieren. „Der Zahnarzt zahlt mehr als der kleine Rentner.“ Der Stundenlohn liege bei Brutto 24 Euro. Es werde auch halbstündig abgerechnet, betont Benjamin Grebe.

Beschäftigungs-Creative eG,
Kantstraße 24, 37120 Bovenden
beschaeftigungs-creative.de
Telefon: 0160-646 95 95
Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.635,00 -0,19%
TecDAX 2.254,75 +0,81%
EUR/USD 1,1173 -0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 170,60 +2,68%
INFINEON 19,54 +1,60%
LUFTHANSA 16,64 +1,56%
DT. BANK 16,89 -1,75%
DAIMLER 65,92 -1,32%
DT. TELEKOM 17,84 -0,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 141,82%
Crocodile Capital MF 117,54%
Polar Capital Fund AF 106,48%
Fidelity Funds Glo AF 103,84%
BlackRock Global F AF 102,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt