Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wann Cloud-Lösungen Sinn ergeben

Kostenlose Vergleichsplattform Wann Cloud-Lösungen Sinn ergeben

Unternehmensinterne IT-Infrastruktur oder Lösungen aus der Cloud? Eine insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen wichtige Frage, denn von der Textverarbeitung bis zum E-Mail-Server oder Videokonferenzen benötigen Unternehmen weitgehend dieselben Programme.

Voriger Artikel
Werbeagentur mit Kreativ-Angeboten in Göttingen
Nächster Artikel
Mindestlohn: In Deutschland gelten 8,50 Euro, Spitzenreiter sind andere
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Einbeck. Erkennbar ist gerade im Umfeld der Office-Programme ein klarer Trend zu Cloud-Lösungen.  Im Prinzip mietet dabei ein Unternehmen die Nutzung verschiedener Softwareanwendungen, die über einen externen Server zur Verfügung gestellt werden – statt sich die Programme selbst zu kaufen und sich dafür eine eigene Serverinfrastruktur aufzubauen. Ob das Anmieten von Software über die Cloud für ein Unternehmen Sinn ergibt, hängt an verschiedenen Faktoren. „Zum einen ist das natürlich immer auch eine Philosophiefrage“, betont Florian Reinhold, Vertriebsleiter bei der Einbecker MOD IT-Services. „Zum anderen ist es eine Frage der Unternehmensgröße und -entwicklung. Das ist ein sehr vielschichtiges Thema.“

„Gleichzeitig“, ergänzt Reinhold, „ist aber die Vielfalt an Lösungen und Anbietern in der Cloud inzwischen so unübersichtlich geworden, dass viele Betriebe abgeschreckt werden, sich damit überhaupt auseinanderzusetzen.“ Um diese Hürde zu verkleinern und dem zunehmenden Interesse an Cloud-Diensten zu entsprechen, hat MOD nun einen kostenlosen Onlinerechner freigeschaltet. Damit können die entstehenden Gesamtbetriebskosten für die unternehmensinternen Software-Lösungen im Vergleich zur Nutzung des Microsoft Office 365 Cloud-Softwarepakets verglichen werden.

Für ein möglichst aussagekräftiges Ergebnis sind 20 Fragen zu beantworten – von der Angabe zur Unternehmensgröße bis zu Informationen über die gegebenenfalls bereits mit Microsoft geschlossenen Lizenzverträge oder die ungefähre E-Mail-Postfachgröße. Eine Viertelstunde soll der Fragenkatalog in Anspruch nehmen, die Ergebnisse werden innerhalb von 24 Stunden bereitgestellt.

Mit dem Vergleichsrechner „wird es niedrigschwellig ermöglicht, den Einsatz von Cloud-Diensten vorab zu prüfen und zu einer Entscheidung zu finden, ob diese grundsätzlich in Frage kommen“, so Reinhold.

sg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.062,00 +2,66%
TecDAX 1.733,00 +1,92%
EUR/USD 1,0762 +0,42%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,51 +6,60%
CONTINENTAL 179,41 +4,38%
BMW ST 86,73 +3,87%
RWE ST 11,70 -2,40%
FMC 74,04 -1,14%
MERCK 92,22 -0,85%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt