Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Werbeagentur mit Kreativ-Angeboten in Göttingen

Kurse für alle Altersgruppen Werbeagentur mit Kreativ-Angeboten in Göttingen

76 Firmen und Institutionen haben sich um den Innovationspreis 2014 des Landkreises Göttingen beworben. Nicht alle konnten gewinnen, obwohl viele Ideen und Erfindungen einen Preis verdient hätten. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer und ihre Beiträge vor. Heute: Kreativagentur Momentum.

Voriger Artikel
Göttinger Myworx gGmbH fördert Menschen mit Behinderung
Nächster Artikel
Wann Cloud-Lösungen Sinn ergeben

Neue Räume in Worbis: Sandra Kroll (l.) und Veronika Schilling.

Quelle: MIC

Göttingen. Siebdruckerin hat sie gelernt, später sattelte sie auf Mediendesign um und arbeitete zehn Jahre lang in diesem Beruf. Seit Januar 2014 hat Sandra Kroll (40) aus Diemarden ihre eigene Agentur, Momentum. Das Besondere: Kroll, die auch Beraterin für kunst- und kreativtherapeutische Methoden ist, bietet neben dem herkömmlichen Werbeagentur-Geschäft noch Kreativ-Seminare für alle Altersstufen an. Mit ihrem Konzept hat sie sich um den Innovationspreis beworben.

Die Kurse finden seit Ende Februar in der Kreativ-Lounge in Worbis, Kirchstraße 17, statt. 240 Quadratmeter stehen Kroll und ihrer Geschäftspartnerin Veronika Schilling (28) zur Verfügung. Die beiden lernten sich während ihrer therapeutischen Ausbildung kennen. Schilling hat gestaltungstechnische Assistentin und Einzelhandelskauffrau gelernt. Die vergangenen vier Jahre führte sie im Nachbarort Kirchworbis auf 60 Quadratmetern eine Kunsthandwerkstatt und einen Laden für Handgemachtes.

„Am Schluss waren die Räume dort zu klein“ berichtet sie. Schulklassen passten dort nicht hinein. Solche Platzprobleme gibt es in Worbis keine mehr. Die beiden Frauen richten dort ganz unterschiedliche Kreativ-Seminare an. Sie filzen, töpfern, fotografieren und malen mit ihren Kunden. Teilnehmer können unter anderem Schmuck aus Bienenwachskeramik herstellen, Décollagen anfertigen oder Papier schöpfen. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche. Oft buchen Kindergärten und Schulen die Kurse. Kroll und Schilling organisieren aber auch Kindergeburtstage und übernehmen bei Firmenfeiern die Kinderbetreuung.

Eltern verbringen in der Lounge Zeit mit ihren Kindern, Frauen mit ihren Freundinnen. Unternehmen schicken Mitarbeiter zur Burn-out-Prophylaxe. Auch um demenzkranke Senioren kümmern sich die Lounge-Inhaberinnen. Gerade stellt eine Gruppe Männer aus dem Seniorenheim ein Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel aus Holz her.

Für die Angebote holen die beiden Unternehmerinnen auch externe Künstler dazu. In der Lounge, zu der ein Café und ein Laden gehören, finden zudem Lesungen, Konzerte und Ausstellungen statt. Die Kunden kommen aus einem Umkreis von 70 Kilometern.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.682,00 -0,03%
TecDAX 1.700,50 -0,02%
EUR/USD 1,0779 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,27 +2,20%
RWE ST 11,91 +1,57%
ALLIANZ 152,25 +0,85%
MERCK 92,60 -0,93%
LUFTHANSA 12,17 -0,74%
DT. POST 29,07 -0,73%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Morgan Stanley Inv AF 90,75%
First State Invest AF 86,65%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt