Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wettbewerbsfähigkeit gesteigert

Initiative Zukunft Harz Wettbewerbsfähigkeit gesteigert

Außerordentlich positiv hat sich die Initiative Zukunft Harz in den vergangenen fünf Jahren auf Wachstum und Beschäftigung in den Landkreisen Osterode am Harz und Goslar ausgewirkt. Diese Beurteilung basiert auf der Analyse der regionalen Wirtschaftsdaten, dem Abgleich mit den Zielstellungen der Initiative sowie der Anzahl an umgesetzten Projekten.

Voriger Artikel
Die letzten spanischen Auszubildenden
Nächster Artikel
Per Mausklick die Bank wechseln
Quelle: Danny Gohlke

Osterode. „Es wurden keine Projekte für die Schublade entwickelt, sondern es ist gelungen, diese mit regionalen Partnern zur Steigerung von Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit umzusetzen“, lobt Osterodes Erster Kreisrat Gero Geißlreiter (CDU) die Projektmanager Gudrun Feuerstein und Thomas Kruckow. Signifikant für die gute Arbeit sei der Rückgang der Arbeitslosigkeit zwischen 2010 bis 2015 in der Region um 35 Prozent in Osterode und 17 Prozent in Goslar. Gleichzeitig stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten von 63 800 auf 68 600.

14 Initiativen sind seit 2010 erfolgreich umgesetzt worden. Darunter die Initiierung des Forschungsclusters Rewimet, dessen erste Ausbaustufe die Gründung der Sekundärrohstoffzentrum GmbH ist, deren Aufbau mit 4,2 Millionen Euro vom Land Niedersachsen gefördert wird. Zudem profitiert die TU Clausthal von der IHZ: Folgewirkungen eines Projekts sind die Ausweitung der Technologieberatung und der Anstieg der Studentenzahlen von 3500 auf das neue Allzeit-Hoch von knapp 5000. Weitere erfolgreiche Projektumsetzungen sind das Gesundheitsnetzwerk GesundHarz, die Optimierung des Loipennetzes im Harz sowie die Initiative Ressourceneffizienz Harz, die den Aufbau eines Beratungsnetzwerkes für Energie- und Materialeffizienz anstrebt.

Auf Eis liegt hingegen die Idee eines unterirdischen Pumpspeichers. Obwohl es gelungen war, Volkswagen als Partner zu gewinnen, ruht das Projekt, bis die Marktbedingungen einen wirtschaftlichen Betrieb des Speichersystems ermöglichen.

Die Initiative Zukunft Harz befasst sich seit November 2010 mit Strategien zur Stärkung beider Landkreise. Schwerpunkte sind die Handlungsfelder Energie- und Ressourcentechnologie, Tourismus, Gesundheit sowie Schaffung einer wirtschaftsfreundlichen Region und Unterstützung der TU Clausthal.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt