Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Orgelbauer mit Spezialpfeifen

Wolfgang Born produziert Zungenstimmen Orgelbauer mit Spezialpfeifen

Neue Instrumente fertigen die 160 deutschen Orgelbauer kaum noch an. „Wir halten das am Leben, was noch vorhanden ist“, sagt Wolfgang Born (59). Der Intonateur fertigt in Fredelsloh sogenannte Zungenstimmen. Sie ahmen in einer Orgel Instrumente wie Trompete, Fagott oder Oboe nach.

Voriger Artikel
Ein Göttinger Daniel Düsentrieb
Nächster Artikel
Den Zauber wieder herstellen

Wolfgang Born fertigt als Intonateur in Fredelsloh sogenannte Zungenstimmen – Bestandteile für Orgeln.

Quelle: r

Fredelsloh. „Dass die Orgel als Königin der Instrumente gilt, hat nicht zuletzt mit den Zungenstimmen zu tun“, erklärt Born. Sie kamen im 16. und 17. Jahrhundert auf. Bei ihnen bringt die Luft, die durch die Pfeifen strömt, ein Messingplättchen zum Schwingen. Bei den klassischen Labialpfeifen einer Orgel bricht sich dagegen der Luftstrom, was einen weicheren Ton erzeugt.

„20 bis 30 Prozent der Orgelpfeifen sind Zungenstimmen“, berichtet der gebürtige Seesener. Der gelernte Kfz-Mechaniker hat sein Fachwissen bei der Göttinger Orgelbaufirma Giesecke erworben, die 1844 von Carl Giesecke gegründet worden war. Born, ein Hobbymusiker, bekam 1985 im Schiefen Weg 4 eine Stelle als Intonateur. Später leitete er die Abteilung Zungenstimmenbau. „Damals fertigten wir 70 solcher Register - Pfeifenreihen - im Monat“, erinnert er sich.

„Zehn Prozent der Instrumente werden von Konzertsälen geordert, 90 Prozent von Kirchen“, führt er aus. Der Rückgang bei den Kirchenmitgliedern führte zu sinkender Nachfrage. Die Firma Giesecke reagierte mit Personalabbau. „Als wir 2005 das erste Mal in die Insolvenz rutschten, waren wir noch 40 Kollegen, 30 Personen weniger als 20 Jahre zuvor“, erinnert sich Born. Die Hälfte der Belegschaft machte unter der neuen Leitung einer Giesecke-Mitarbeiterin weiter. Nach weiteren sieben Jahren war die Firma erneut zahlungsunfähig.

Born wechselte damals mit seiner Chefin zu einem Kölner Orgelbauer, doch nach acht Monaten entschloss er sich zur Selbstständigkeit. Die Firma B.R.A.I.S. entstand. Born richtete sich in Fredelsloh an der Straße Zum Strahlenkamp 12 in einer ehemaligen Töpferei eine Werkstatt ein. Sein Vermieter, die Tischlerei Darigo, gehörte viele Jahre lang zu den Zulieferbetrieben von Giesecke. Born ließ die Kontakte zu alten Kunden wieder aufleben. „Vielen Orgelbauern ist erst nach der Schließung bewusst geworden, was sie mit uns verloren haben“, erzählt der Handwerker. Nun versucht er, mit ihnen wieder ins Geschäft zu kommen.

Gieseckes Nachleben

Wie Wolfgang Born haben sich noch andere ehemalige Mitarbeiter der Göttinger Orgelbaufirma Giesecke nach der Insolvenz des Unternehmens selbstständig gemacht. Bahman Ayegh (60), ein gelernter Schlosser, war bei Giesecke als Dreher und Pfeifenmacher tätig. 2013 eröffnete der gebürtige Iraner in der Jüdenstraße 11 in Göttingen ein persisches Restaurant. Mittlerweile vier Mitarbeiter servieren im Café Shirin vegetarische und vegane Gerichte.

Uwe Dohrmann (55) fing bei Giesecke in der Zuschneiderei an, arbeitete unter anderem in der Gießerei sowie der Pfeifenwerkstatt, deren Leitung er später übernahm. Der Spezialist für den Bau großer Orgelpfeifen war oft auf Montage, reiste für Giesecke nach Los Angeles, Philadelphia und Moskau. Nach 28 Jahren im Unternehmen machte er sich im Juli 2013 in Rittmarshausen selbstständig. Er fertigt nun selbst Pfeifen.

27 Jahre lang war Michael Selke (50) bei Giesecke ebenfalls als Intonateur beschäftigt. Nach der Insolvenz gründete er eine Firma für Intonation und Stimmservice. "Ich stimme vor allem Klaviere und Flügel", berichtet er. Sein Unternehmen betreibt er nebenberuflich. Selke, der sich beim Arbeiter-Samariter-Bund ehrenamtlich engagiert und eine Ausbildung zum Sanitäter absolviert hat, ist seit Juli für ein Krankenhaus der Region im internen Krankentransport tätig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.612,00 -0,14%
TecDAX 1.798,50 -0,20%
EUR/USD 1,1226 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. POST 28,09 +0,42%
ALLIANZ 136,12 +0,31%
FRESENIUS... 72,69 +0,30%
DT. BANK 11,35 -2,41%
VOLKSWAGEN VZ 119,17 -1,52%
SAP 81,29 -1,40%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 211,85%
Crocodile Capital MF 129,14%
Stabilitas PACIFIC AF 128,12%
Morgan Stanley Inv AF 120,36%
Structured Solutio AF 114,48%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Glasapparatebauerin Lydia Christin Stolte