Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
"gömobil" 2014 im Göttinger Kaufpark

25000 Besucher "gömobil" 2014 im Göttinger Kaufpark

Autohäuser aus der Region präsentieren sich am Sonntag, 5. Oktober, auf der Veranstaltung „gömobil“. Um 10 Uhr öffnet die Automobilschau  am Kaufpark, deren Schirmherrschaft der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies (SPD), übernommen hat. Die Veranstalter rechnen mit 25 000 Besuchern.

Voriger Artikel
Ausbildungsmesse in der Göttinger Lokhalle
Nächster Artikel
Göttingen zieht Investoren an

Autohäuser aus der Region präsentieren sich auf der Veranstaltung „gömobil“.

Quelle: EF

Göttingen. Auf Initiative der Kfz-Innung  und mit Unterstützung des Göttinger Tageblattes und der Anzeigenzeitung Blick zeigen die Autohäuser der Region neue Fahrzeugmodelle sowohl auf der Ladenstraße als auch auf dem weitläufigen Außengelände an der Otto-Brenner-Straße.

Präsentiert werden auch Oldtimer und trendige Fahrzeugtypen, kündigen die Veranstalter an und sprechen von mehr als 40 Ausstellern. Auf einer Showbühne sind zwischen 11.30 und 17 Uhr sieben Modenschauen geplant. Die Einzelhändler Ernsting’s family, Intersport, Orsay und Real wollen ihre modischen Herbst-Trends vorstellen. Die Göttinger Hip Hop Dance Academy tritt zwischen den Modenschauen auf.

Zur „gömobil“ findet ein verkaufsoffener Sonntag statt. Alle 60 Geschäfte des Einkaufszentrums haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet, kündigt Andreas Gruber an. Der Centermanager rechnet auch in diesem Jahr mit hohem Verkehrsaufkommen. Deshalb habe man einen kostenlosen Buspendeldienst vom Parkplatz des Sartorius-College in der Otto-Brenner-Straße 20 eingerichtet. Von 10 bis 18.15 Uhr fahren die Busse im 15-Minutentakt, so Gruber.

Neben der Präsentation von neuen Automobilen, Oldtimern  und Motorrädern sowie Dienstleistungsangeboten rund ums Automobil wird es zur „gömobil“ wieder ein Rahmenprogramm für die ganze Familie geben, betont Gruber.
Der Kaufpark-Flohmarkt allerdings musste verschoben werden. Er findet außerhalb des üblichen Turnus am Sonntag, 12. Oktober, statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Service und Verkaufszahlen steigern
Fühlt sich in der Mitte Deutschlands schon recht wohl: Sascha Stephani, neuer BMW-Niederlassungsleiter auf der Siekhöhe.

Sascha Stephani ist in Göttingen angekommen. Seit  50 Tagen leitet er die BMW-Niederlassung Göttingen, gelegen „in der Mitte Deutschlands mit einem interessanten Umland“.  Für den 43-Jährigen ist es die erste Niederlassungsleitung in seiner Laufbahn. Zuvor hat er das Neuwagengeschäft für Niedersachsen und Bremen verantwortet.

mehr
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0566 +0,29%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt