Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kitastreik: Schlichtung trifft in Göttingen auf geteilte Meinung

„Wir sind erst mal erleichtert“ Kitastreik: Schlichtung trifft in Göttingen auf geteilte Meinung

Das vereinbarte Schlichtungsverfahren zwischen Gewerkschaften und kommunalen Arbeitgebern inklusive Friedenspflicht löst im Raum Göttingen unterschiedliche Reaktionen aus: gute Stimmung bei Sozialarbeitern und Erzieherinnen, Entspannung bei Verwaltungschefs und zurückhaltende Freude bei Eltern.

Voriger Artikel
Große Streik-Demo in Göttingen geplant
Nächster Artikel
300 Erzieher und Sozialarbeiter demonstrieren in Northeim

„Wir sind erst mal erleichtert“: Christian und Sohn Ole Bach beim Spielen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Seit vier Wochen streiken die Beschäftigten in kommunalen Kitas und Sozialen Diensten. Sie fordern eine Aufwertung ihrer Berufe, vor allem durch höhere Gehälter. In der Nacht zu Donnerstag haben sich Tarifpartner auf eine Schlichtung geeinigt. Auch in Südniedersachsen waren viele Kitas und Jugendhilfeeinrichtungen geschlossen. Am Montag wollen die Streikenden ihre Arbeit wieder aufnehmen.   

 
„Die Stimmung ist gut“, sagte die Göttinger Gewerkschaftssekretärin Frederike Güler, „aber viele Mitglieder fragen sich, was bei der Schlichtung herauskommen wird“. Wichtig sei allen ein solidarisches Ergebnis mit einer Aufwertung aller Berufe in den Sozial- und Erziehungsdiensten. Für den Sozial- und Jugenddezernenten des Landkreises Göttingen, Marcel Riethig (SPD), „wurde der richtige Weg eingeschlagen“. Er hoffe, dass sich das berechtigte Anliegen der Mitarbeiter „mit einem fairen Kompromiss umsetzen lässt“.  Auch Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD), „begrüßt“ die Entwicklung „sehr“ und hofft auf eine erfolgreiche Schlichtung.

 
„Das ist besser als nichts, wir sind erst mal erleichtert“, kommentierte Christian Bach die Schlichtung. Die Freude sei bei ihm und anderen Eltern aus der Kita Lönsweg aber gedämpft. Viele fürchteten, dies sei nur ein Zwischenschritt vor weiteren Streiks. Auch Kerstin Hassenklöver, Elternvertreterin im selben Kindergarten, denkt, „dass der Apfel noch nicht gegessen ist“. „Aber wir wünschen uns natürlich, dass es schnell eine gute Einigung gibt.“ „Ich freue mich richtig, dass die Kita wieder öffnet“, sagt Elisabeth Neuger – auch für Sohn Leopold. Der Junge warte so sehr darauf, endliche seine Freunde und Erzieher in der Kita Insterburger Weg wieder  zu sehen. „Total froh“ ist auch Ursel Wode, obwohl sie schon jetzt Panik davor habe, falls die Schlichtung scheitern sollte. Ihr fünfjähriger Sohn Maximilian geht nach schwerer Krankheit als Integrationskind in die Kita Lönsweg. Vier Wochen lang habe er auch auf therapeutische Behandlungen in der Kita und auf den wichtigen Kontakt zu seinen Erzieherinnen verzichten müssen. „Max und alle anderen Kinder taten mir so leid“, sagt sie.

 
„Erst mal sehr erfreut“ ist auch Sandra Strutz. Die Auszubildende und angehende Erzieherin hat während des Streiks eine Notgruppe mit betreut. Die Reaktionen der Kinder hätten sie sprachlos gemacht. Sie seien immer trauriger darüber gewesen, dass sie nicht mit ihren Freunden spielen konnten, Ausflüge ausfielen, ein Schlaffest bedroht schien. Und sie hätten ihre Erzieherinnen vermisst. Die Forderungen der Streikenden unterstützt Strutz, jetzt hoffe sie aber auf eine Einigung, „vor allem für die Kinder“.

 
An Freitagvormittag, 5. Juni, wollen die Erzieher und Sozialarbeiter eine Kundgebung in Northeim wie geplant halten. Unterdessen bereiten Kitas die Normalität vor. Die Kita Geismar zum Beispiel hat schon abgesagte Ausflüge in der kommenden Woche reaktiviert. Und eine Bastelaktion des Duderstädter Kinder- und Jugendbüros am Dienstag, 9. Juni, um 14.30 Uhr im LNS-Park wird wie geplant angeboten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Ulrich Schubert

DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt