Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnstreik erreicht auch Göttinger Bahnhof

Etwas Normalität Bahnstreik erreicht auch Göttinger Bahnhof

Pünktlich sind sie! Am Dienstag um 2 Uhr sind die Lokführer bei der Deutschen Bahn (DB) nach Aufruf von der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auch im Personennahverkehr in den Streik getreten. Am Göttinger Bahnhof blieb es ruhiger als sonst. Züge fuhren nur eingeschränkt

Voriger Artikel
Das große Risiko der kleinen GDL
Nächster Artikel
GDL-Streik zwingt Millionen Pendler auf Straßen
Quelle: dpa

Göttingen. „Ich bin ja froh, dass überhaupt irgendein Zug fährt“, sagt Silke Hohenschild (55) und hofft, dass ihr Anschlusszug bald startet. Für den Streik scheinen viele Reisende, wie zum Beispiel Jennifer Schmidt, ihre Fahrtmöglichkeiten nach Möglichkeit geplant zu haben: „Ich komme aus Hamburg und habe mich im Vorfeld im Internet informiert“, sagt die 22-Jährige. „Wie es allerdings am Freitag aussieht, kann ich nicht nicht sagen.“

Die Bahn gibt Auskunft über die Einschränkungen. So sollen im Fernverkehr mindestens ein Drittel der Züge fahren. Im Nahverkehr ist die Angabe auch ungewiss: je nach Region sollen 15 bis 60 Prozent der Züge verkehren. Die Ersatzfahrpläne werden jeweils zwei Tage im Voraus veröffentlicht. Eine Servicenummer hat die Bahn unter Telefon 0800/0996633 eingerichtet. Reiseveranstalter verlegen teilweise die Fahrten von der Bahn auf Busse.

Am Göttinger Bahnhof herrscht allerdings auch an den Streiktagen etwas Normalität. „Ich komme gerade aus Hannover“, sagt Marion, die ihren Nachnamen nicht nennen möchte. „Der Metronom fährt ganz normal.“ Die privaten Eisenbahngesellschaften sind nicht von dem Streik betroffen. „Der Zug kam mir aber voller vor als sonst“, sagt die 42-Jährige.

Von Friedrich Schmidt

Update: In der Zeit von 10 bis 12 Uhr fährt etwa die Hälfte der Züge. Darunter sind alle Metronom- und Cantus-Verbindungen. Die Bahnhofs-Parkplätze und die Bahnhofshalle sind weitgehend leer: Wie schon bei den Bahnstreiks in den vergangenen Monaten haben sich die Göttinger Reisenden offenbar gut auf den Ausstand der Lokführergewerkschaft GdL eingestellt. hein

Weiterführende Links

Aktuelles der Bahn zum Tarifkonflikt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt