Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/ 0° wolkig
Thema Göttinger Friedenspreis

Göttinger Friedenspreis

Alle Artikel zu Göttinger Friedenspreis

Die deutsch-syrische Kulturwissenschaftlerin Jasmina Heritani wird mit dem Kultur- und Friedenspreis der Bremer Villa Ichon ausgezeichnet. Sie promoviert derzeit an der Uni Göttingen.

11.03.2019

Wieso kam die Jury des Göttinger Friedenspreises überhaupt auf die Idee, den umstrittenen Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ als Preisträger zu nominieren? Für mehrere jüdische Organisationen ist das völlig unverständlich. Sie fordern daher eine Neubesetzung der Jury.

22.02.2019

Die Stiftung des Göttinger Friedenspreises sieht trotz Antisemitismus-Vorwürfen gegen den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ keinen Grund, ihm den Preis zu verwehren. Der Verein steht im Verdacht, die anti-israelische Boykottbewegung BDS zu unterstützen.

21.02.2019

Eklat vor der diesjährigen Vergabe des Göttinger Friedenspreises: Universität, Stadt und Sparkasse ziehen sich als institutionelle und finanzielle Unterstützer zurück. Auslöser ist die Kontroverse um den als Preisträger vorgesehenen Verein. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hatte ihn als antisemitisch kritisiert. Es gibt jedoch auch prominente Unterstützer.

20.02.2019

Dem Göttinger Friedenspreis droht ein Eklat. Der Zentralrat der Juden wirft dem bereits bekannt gegebenen Preisträger vor, Boykott-Kampagnen gegen Israel und Juden zu unterstützen. Unter den bisherigen Preisträgern befinden sich einige Prominente.

14.02.2019

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg-Köhler will einen Eklat um den Göttinger Friedenspreis 2019 verhindern. Nach Antisemitismus-Vorwürfen gegen den vorgesehen Preisträger fordert er von der Preisstiftung eine Prüfung.

14.02.2019
Regional

Auftritt in der Aula der Universität - Wecker und Hüther begegnen sich in Göttingen

„Jeder Begegnung wohnt ein Zauber inne“ – so haben Konstantin Wecker und Gerald Hüther ihren Abend in der voll besetzten Aula der Universität genannt. Ein mitreißender, wenn auch manchmal sehr sentimentaler Auftritt.

19.12.2018

Kürzlich erst lief Konstantin Wecker bei der Demo des Bündnisses #Unteilbar mit, nun veröffentlicht er ein neues Album: „Sage Nein! Antifaschistische Lieder 1978 bis heute“ heißt es und richtet sich gegen rechte Gruppen, Parteien und Regierungen.

12.11.2018

Energie des Denkens statt Statik der Erinnerung: Das Werk der Friedenspreisträger ist geprägt von den Werten der Menschenrechtserkärung, deren 70. Jahrestag bei der diesjährigen Buchmesse im Zentrum stand.

14.10.2018

„Einfach so oder so“ hat die Göttinger Band Timedrops sich spontan mit dem gleichnamigen Lied für den Deutschen Friedenssong-Wettbewerb 2018 beworben. Gewonnen haben sie zwar nicht, aber dennoch eine Einladung erhalten, dort aufzutreten. Vorweg faszinierten sie noch auf der Open-Air Bühne des Dots.

01.09.2018

Rund 20.000 Teilnehmer werden am Sonnabend zum kurdischen Newroz-Fest in Hannover erwartet, die Beamten sind mit einem Großaufgebot in der Stadt präsent. Die Polizei kündigt großräumige Straßensperrungen in der City an. Alles, was Sie wissen müssen.

17.03.2018

Bis zu 20.000 Kurden wollen am Sonnabend zum Newroz-Fest in Hannover demonstrieren. Anders als bislang geplant soll es jedoch nur eine zentrale Kundgebung am Opernplatz geben. Das Straßenfest auf der Expo-Plaza wurde abgesagt. 

16.03.2018
1 2 3 4 5

Bilder zu: Göttinger Friedenspreis