Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fit-in-Göttingen Schneller Sport mit Schläger und Kugel
Anzeigen & Märkte Themenwelten Advertorials Fit-in-Göttingen

Schneller Sport mit Schläger und Kugel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 18.08.2021
Training beim Hockey Club Göttingen
Training beim Hockey Club Göttingen (HCG) auf dem Hockeyplatz an der Bezirkssportanlage Greitweg mit Niklas Krüger, Justus Alves, Kilian Heißner und Johann Sheps (v.l.). Quelle: Swen Pförtner

Alexander Münch ist Torwart und hat eine Aufgabe, die irgendwo zwischen Sport, Herausforderung und Mut zu verorten ist: In Schutzmontur bekleidet, wehrt er die harte Kugel ab und verhindert somit gegnerische Treffer. „Man muss auf meiner Position schnell sein, Reflexe haben – und die guten Keeper sind alle irgendwie positiv irre“, sagt Münch, der schon immer ins Tor gewollt habe.

Der 39-Jährige spielt mit vierzehn Teamkollegen am Donnerstagabend auf dem Rasenplatz am Greitweg. Mit Handschuhen, Helm, Schläger und seinen speziellen Schuhen, Kicker genannt, versucht er, die Kugel wegzuschlagen. Und das gelingt häufiger, als man in Anbetracht des rasanten Spieltempos vermuten würde. „Man muss die Haltbaren halten, nicht die Unhaltbaren. Sonst ist man der Kasper in seiner Mannschaft“, sagt er mit einem Schmunzeln.

Abseits wurde abgeschafft

„Hockey ist ein bisschen wie Fußball. Man möchte mehr Tore erzielen als der Gegner“, berichtet Niklas Krüger. Und sein Trainingskollege Jannik Hasenkamp fügt an: „Und es ist ein sehr, sehr schnelles Spiel.“ Das Tempo hat in den vergangenen Jahren auch aufgrund von drei Regeländerungen zugenommen. Beim eigenen Freistoß ist ein Self-Pass möglich, bei dem man sich selbst den Ball vorlegt. Das Abseits wurde abgeschafft. Und 16 Spieler können so oft ein- und ausgewechselt werden wie gewünscht.

Jannik Hasenkamps Hockey-Leidenschaft führte sogar dazu, dass seine Eltern in den Schlägersport eingestiegen sind. Und wie Thomas Kerl berichtet, ist ein Ausprobieren des Mannschaftssports auch beim HCG problemlos möglich: Es gebe eine Freizeit-Mannschaft für Frauen und Männer über 30 Jahre, so Kerl, der seit 1987 beim HCG aktiv ist.

Aktuell spielt der Göttinger Klub in der Halle mit den Herren in der dritthöchsten, mit den Damen gar in der zweithöchsten Liga. 130 Mitglieder trainieren im Winter indoor, im Sommer draußen – dort aber eher ungern. Der Naturrasenplatz sei nicht mehr zeitgemäß, wie Niklas Krüger berichtet. Das Maß aller Dinge sei inzwischen Kunstrasen, dort könnten die Bälle zum einen nicht verspringen, zum anderen werde man der Entwicklung gerecht, dass der Sport immer schneller wird.

Wie die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) berichtet, sei der Wunsch nach einem neuen Platz im Sportausschuss vorgestellt worden und nachvollziehbar. Gleichwohl betont die GoeSF, dass in der aktuellen Zeit eine Investition in dieser Größenordnung schwer umzusetzen sei.

Eishockey als Appetitmacher

Kein Zweifel besteht daran, dass die Hockey-Spieler auch auf dem Rasen Freude am Sport versprühen. „Wir sind echt eine bunte Truppe und ein echtes Team“, sagt Münch, der Keeper. Wie er zum Hockey kam, hat er noch genau vor Augen: Als Kind schaute er Eishockey bei den Kölner Haien, dort stand Joseph „Peppi“ Heiß im Kasten. „Das war eine geile Position, und weil ich keine Affinität zum Schlittschuhlaufen hatte, bin ich zum Feldhockey gekommen“, so Münch. „Im Kinderzimmer haben wir damals mit den Schlägern aus drei Metern gegen die Schrankwände geballert“, erinnert er sich.

Als Ausrüstung trägt der Torwart neben Helm, Kickern, Schienbeinschonern, Brustschutz eine gepolsterte Hose und einen Unterleibsschutz, manche Torhüter tragen zusätzlich Kehlkopfschutz. „Wenn einer richtig gut trifft, bleiben blaue Flecken nicht aus“, weiß Münch. Seine Passion für den Sport und für seine Lieblingsposition sorgen aber dafür, dass er immer wieder gern zwischen den Pfosten steht.

Von Timo Holloway

Fit-in-Göttingen Göttinger Mountainbiker haben viele Strecken zur Auswahl - „Rücksicht macht die Wege breit“
18.08.2021
Fit-in-Göttingen Göttinger Segler Club bietet Kurse und Material für Anfänger - Kiessee ist das ideale Revier für Einsteiger und Breitensportler
18.08.2021
Fit-in-Göttingen Für Sport unter dem Hallendach stehen in Göttingen viele Möglichkeiten zur Auswahl - Beim Klettern den eigenen Körper spüren
18.08.2021