Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fit-in-Göttingen Training eignet sich für Menschen aller Altersgruppen
Anzeigen & Märkte Themenwelten Advertorials Fit-in-Göttingen

Training eignet sich für Menschen aller Altersgruppen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 22.09.2021
Ob mit vielen Menschen gemeinsam oder allein – Pilates lässt verschiedene Übungsformen zu.
Ob mit vielen Menschen gemeinsam oder allein – Pilates lässt verschiedene Übungsformen zu. Quelle: Imago-Images

Kennen Sie Joseph Hubertus „Joe“ Pilates? Er war der Sohn einen Turners, im Jahr 1883 in Mönchengladbach geboren wurde. Pilates war als Kind sehr häufig krank, hatte aber großen Spaß an Bewegung, turnte, wie schon sein Vater, fuhr Ski und machte viel Gymnastik – und er beschäftigte sich auch mit Zen und Yoga. Er ging 1912 nach England, boxte dort, brachte den Polizisten von Scotland Yard Selbstverteidigung bei und entwickelte ein ganzheitliches Körpertraining, während er zu Beginn des Ersten Weltkrieges als Deutscher interniert war.

Nach dem Krieg ging er zurück nach Deutschland, trainierte auch in Hamburg Polizisten, bevor er 1926 nach New York auswanderte. Seine Trainingsmethoden entwickelte er weiter. Durch den Einfluss von Ehefrau Clara, einer Krankenschwester, die er auf der Überfahrt in die Vereinigten Staaten kennengelernt hatte, wurden seine Methode sanfter und auch in der Rehabilitation bestens einsetzbar. Seine Erfindung ist eine besondere Ausatemtechnik, sie liegt in der Asthma-Erkrankung des „Erfinders“ begründet. Er arbeitete an seinen Trainingsformen, bis er 83-jährig in New York verstarb. Seine Frau und seine Schüler setzten seine Arbeit fort.

Pilates kräftigt und dehnt alle Muskeln im Körper

„Pilates ist ein höchst effektives Übungsprogramm, das im Einklang mit einer tiefen bewussten Atmung und mit hoher Konzentration langsam und präzise durchgeführt wird“, beschreibt Silke Guercke, Geschäftsführerin in der ASC-Dienstleistungs GmbH das Konzept. Die Bewegungen seien fließend und geschmeidig. Doch obwohl Pilates alle Muskeln im Körper kräftige und dehne, gelte es in erster Linie als ein klassisches Rumpftraining. „Das oberste Ziel ist, ein starkes und stabiles Körperzentrum aufzubauen. Neben den oberflächlichen Muskeln wird daher auch die tiefe, wirbelsäulennahe Muskulatur beansprucht.“

Das Wort Yoga stamme aus dem indischen Sanskrit und bedeutet so viel wie „Einigung, Einheit und Harmonie“. Yoga biete meditative Techniken, deren Fokus auf geistiger Konzentration liegt, und körperliche Übungen, die die Kraft und Beweglichkeit verbessern. „Ziel des Yoga ist es, Körper, Geist und Seele des Menschen in ein Gleichgewicht zu bringen“, sagt Guercke. „Durch die Übungen wird die Lebensenergie (Prana) stimuliert und den Energiezentren (Chakras) zugeführt. Yoga stammt aus Indien, gehört zum Ayurveda und basiert auf einer jahrtausendealten Tradition. Yoga soll Geist und Körper vereinen und zu innerer Ruhe und Zufriedenheit führen, während Pilates ein modernes Bewegungskonzept ist, das den Körper alleine kräftigen soll“, erklärt Guerke.

Gemeinsamkeiten: Bewegungsabläufe fließend ausführen

Es gibt zwischen beiden Übungsformen einige Gemeinsamkeiten: „Zwar legt Yoga den Fokus mehr auf den gesamten Lebensstil, während Pilates eher eine Sportart im wahrsten Sinne des Wortes ist, tatsächlich sind sich die beiden Stile aber gar nicht so unähnlich“, erklärt ­Guercke. Beide zielten darauf ab, Bewegungsabläufe des Körpers bewusst und fließend auszuführen und die Muskulatur im Rhythmus des Atems anzuspannen beziehungsweise lockerzulassen. Sowohl Yoga als auch Pilates ermöglichten, den Körper auch im Alltag besser wahrzunehmen und die Gesundheit zu verbessern. „Was der Sportler also von beiden Stilen erwarten kann, wenn er regelmäßig übt, ist ein verbessertes Wohlbefinden.“

Sowohl Yoga als auch Pilates verfolgen demnach das Ziel, die Gesundheit des Teilnehmers zu erhalten und darüber hinaus das Körperbewusstsein zu schulen und zu verbessern. Yoga setze hierbei das Augenmerk verstärkt auf Entspannung und Atmung sowie Spiritualität, während Pilates durch körperliche Kontraktion und mentale Konzen­tration versuche, das körperliche und geistige Wohlbefinden zu fördern.

„Die Beweglichkeit und das Gefühl für den eigenen Körper werden dabei bei beiden Entspannungsvarianten geschult“, sagt Guercke. „Lediglich die Herangehensweise unterscheidet sich bei den beiden Trainingsmethoden. Somit stellen die Pilates- und Yoga-Methoden eine sehr gute gegenseitige Ergänzung dar.“

Training für Menschen aller Altersgruppen

Geeignet sind beide Trainingsmethoden für Menschen fast jeden Alters: „Je nach Intensität und Art gibt es für jedes Alter etwas“, sagt Carmen Meier, Vorsitzende des SCW Göttingen. Guerke ergänzt: Sowohl im Yoga als auch im Pilates kann von Kind auf  trainiert werden. Bei Yoga für Kinder wird beispielsweise viel mit Tierbildern gearbeitet, und beim Kinderballett kommen auch Pilates-Übungen vor.“

Eine spezielle Trainingskleidung benötige der Teilnehmer nicht, sagt Meier. „Erlaubt ist, was gefällt und worin man sich wohlfühlt“, sagt Guercke. Für den Trainer sei es aber von Vorteil, wenn die Bekleidung am Körper anliegt, denn so können leichter Fehlhaltungen und falsche Ausführungen erkannt und korrigiert werden. Besonders Naturmaterialien würden beim Yoga und bei Pilates sehr gerne verwendet.

„Bei starken Gelenk- oder Muskelschmerzen sollte nicht trainiert werden“, sagt Meier. Guercke hebt die Chancen des Trainings hervor: „Pilates ermöglicht ein äußerst gesundheitsförderliches und bandscheibenschonendes Training mit viel innerer Entspannung und Fokussierung. Gerade bei Hals- und Lendenwirbelsäulen-Syndromen, bei Schulter- und Nackenbeschwerden, Bandscheiben-Vorschädigungen, bei Skoliose und Rundrücken eignet sich Pilates – nach individueller Vorabsprache des Einzelfalls – sehr gut und schafft immer wieder erstaunliche Erfolge im persönlichen Befinden. Auch für psychosomatische Stress- und Erschöpfungszustände eignet sich das Training gut.“ Sie betont, dass Training bei Bestehen einer Zwillings- und Risikoschwangerschaft nicht möglich sei, und empfiehlt bei Beschwerden Vorabsprachen mit dem Übungsleiter.

Von Frank Beckenbach

Fit-in-Göttingen 800 Kinder und Erwachsene probieren Trendsportarten aus - Großer Andrang beim Familien-Sportfest
15.09.2021
Fit-in-Göttingen Das Jahnstadion ist Dreh- und Angelpunkt des Sports in Göttingen - Ganz großer Sport
02.09.2021
Fit-in-Göttingen Triathlon: Schwimmen, Radfahren und Laufen - Immer wieder ans eigene Limit gehen
30.08.2021