Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 14 Stipendiaten werden gefördert
Campus Göttingen 14 Stipendiaten werden gefördert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 01.11.2019
Meter für Meter schreitet die Digitalisierung voran – hier beim Breitbandausbau im Dor. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Universitäten Vechta und Hannover sowie die HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen erhalten insgesamt 781 200 Euro aus dem Niedersächsischen Promotionsprogramm. Damit werden 14 Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien im Rahmen des Promotionsprogramms „Digitale Lebenswelten in Dörfern – Verantwortung und Steuerung der digitalen Transformation“ im Zeitraum von 2019 bis 2024 an junge Forscher vergeben.

Sechs Promotionsstipendien an die HAWK

Aus interdisziplinärer Perspektive sollen die Herausforderungen der Digitalisierung in Dörfern beleuchtet werden. Mit Geographie, Gerontologie, Regionalentwicklung, Raumplanung, Vermessung, Soziale Arbeit und Architektur sind wesentliche Akteure der digitalen Transformation beteiligt. Von den 14 Promotionsstipendien gehen allein sechs Stipendien an die HAWK.

Die HAWK ist mit Prof. Dr. Alexandra Engel aus dem Fachgebiet Soziale Arbeit (Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen am Standort Holzminden), Prof. Dr. Birgit Franz aus dem Fachgebiet Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (Fakultät Bauen und Erhalten am Standort Hildesheim) und Prof. Dr. Ulrich Harteisen aus dem Fachgebiet Regional- und Dorfentwicklung (Fakultät Ressourcenmanagement am HAWK-Standort Göttingen) am Promotionsprogramm beteiligt.

Von R

Die Ausstellungseröffnung zum Thema „Zeit I Spiegel. Kinder- und Jugendliteratur“ hat zahlreiche Besucher in die Paulinerkirche gelockt. Die präsentierte Literatur stammt aus der Sammlung von Sigrid Wehner.

31.10.2019
Forschung mit Beteiligung aus Göttingen - Zwei Drittel weniger: Insektenrückgang weitreichender als vermutet

Der Insektenrückgang ist weitreichender als vermutet. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Göttinger Wissenschaftlern. Um den Rückgang von Insekten aufzuhalten, ist eine stärkere Abstimmung und Koordination auf regionaler und nationaler Ebene nötig.

30.10.2019

In einem Aufsehen erregenden Kunstraub wurde 1973 ein Gemälde aus der Werkstatt von Jan Brueghels dem Älteren aus der Kunstsammlung der Universität Göttingen entwendet. Nun wurde das Werk wiederentdeckt – und wird nun erstmals wieder der Öffentlichkeit präsentiert.

31.10.2019