Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zeugnisse für Absolventen der Privaten Hochschule Göttingen
Campus Göttingen Zeugnisse für Absolventen der Privaten Hochschule Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 10.11.2019
Professor Antje-Britta Mörstedt (links) gratuliert der Jahrgangsbesten Natalie Meyer. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

462 Personen haben im vergangenen Jahr ein Fernstudium an der Privaten Hochschule Göttingen (PFH) erfolgreich abgeschlossen. Der Jahrgang war der stärkste seit sieben Jahren und der zweitstärkste in der Geschichte der Hochschule. Absolventen aus ganz Deutschland und Österreich feierten am 1. November gemeinsam in Göttingen ihre erlangten Bachelor- und Masterabschlüsse in BWL, Psychologie, Wirtschaftspsychologie sowie Wirtschaftsrecht.

Psychologie größter Anteil

„In den vergangenen Jahren haben wir unser Fernstudienangebot stetig erweitert und optimiert“, sieht Professor Antje-Britta Mörstedt, PFH-Vizepräsidentin für Fernstudium und Digitalisierung, einen Grund für die hohe Zahl an Absolventen. „Und immer mehr Menschen, vor allem Berufstätige, entscheiden sich für diese flexible Studienform. Jetzt kommen nach und nach größere Jahrgänge zum Abschluss.“ Insbesondere verzeichne die Hochschule einen starken Anstieg in Psychologie, worauf mittlerweile rund 40 Prozent der Abschlüsse entfallen.

Absolventen des Fernstudiums an der Privaten Fachhochsuchle Göttingen feiern ihr Examen. Quelle: r

Steigende Absolventenzahlen

In den kommenden Jahren rechnet die PFH mit einem weiteren Anstieg der Absolventenzahlen, denn die Zahl der Studienanfänger steigt. Im Jahr 2019 haben sich bereits mehr als 1000 neue Studierende immatrikuliert. Insgesamt sind momentan 3800 Studenten an der Hochschule eingeschrieben.

Bester Durchschnitt mit 1,14

Den besten Abschluss 2019 erarbeitete sich Natalie Meyer (28). Mit einer beachtlichen 1,14 als Durchschnittsnote erreicht sie gleichzeitig das beste Zeugnis in ihrem Studiengang, das die PFH bisher je vergeben hat. „Früher hatte ich nicht das nötige Selbstbewusstsein für ein Studium“, erzählt sie in ihrer Absolventenrede. Meyer zog deshalb den Jobeinstieg per Ausbildung einem Studium vor. In ihrer Bachelor-Thesis befasste sie sich mit verschiedenen Brexit-Szenarien. Deshalb schickte Meyer am Ende ihrer Rede auch ein augenzwinkerndes Dankeschön für das Thema an Theresa May und Boris Johnson nach London.

Zwei Drittel mit Bachelor

Von den Absolventen, die zwischen November 2018 und Oktober 2019 ihr Studium abgeschlossen haben, erreichten knapp zwei Drittel einen Bachelorabschluss, 168 in Betriebswirtschaftslehre, 128 in Psychologie und 20 in Wirtschaftspsychologie. Unter den Masterstudenten schlossen 38 den konsekutiven BWL-Masterstudiengang ab. 26 erhielten ihren Master-Abschluss im dreisemestrigen Studiengang Advanced Management, der sich beispielsweise an Absolventen eines BWL-Diplomstudiums richtet. Den Master of Business Administration bekamen 29 Studenten aus unterschiedlichen Fachrichtungen.

Deutlich mehr Frauen im Jahrgang

Im Feld der Psychologie erhielten 24 Studenten den Masterabschluss in Psychologie, fünf in Wirtschaftspsychologie und neun in Angewandter Psychologie für die Wirtschaft. In den Studiengängen zu Unternehmensrecht, sowie Arbeitsrecht und Personalmanagement im Bereich Wirtschaftsrecht haben erstmals 13 Studenten ihren Master erhalten. Ebenfalls auffällig: rund zwei Drittel der Absolventen waren dieses Jahr weiblich.

Von Max von Schwartz

Mit künstlicher Intelligenz befasst sich die Philosophische Ringvorlesung an der Uni Göttingen in diesem Semester. Zum Auftakt spricht Prof. Catrin Misselhorn zum Thema „Maschinenethik: Können Maschinen moralisch sein?

10.11.2019

Das Abi in der Tasche – und dann? Viele Schüler sind nach ihrer Schulzeit erst einmal ratlos, wie es weiter gehen soll. Für sie organisiert die uni Göttingen jetzt eine Studierwerkstatt.

10.11.2019

Was hat die Geometrie des Billardtischs mit dem Lauf der Kugel zu tun? Wie finden Pilze ihre Partner? Lustige wie spannende Antworten auf solche Fragen gibt die Vortragsreihe „Saturday Morning Science“ in Göttingen – deren Auftakt nicht nur von Schülern besucht wurde.

10.11.2019