Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Winckelmann und die Archäologie
Campus Göttingen Winckelmann und die Archäologie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 10.12.2017
Das Denkmal zu Ehren des deutschen Altertumsforschers Johann Joachim Winckelmann (1717-1768) in Stendal (Sachsen-Anhalt). Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

In Stendal steht das Denkmal des Altertumsforschers Johann Joachim Winckelmann (1717-1768). In der Archäologischen Ringvorlesung sind der Gelehrte und seine Bedeutung für die Archäologie am Montag Thema. Der Vortrag „Winckelmann und Heyne, oder: Wie die Archäologie zum Universitätsfach wurde“ von Dr. Daniel Graepler beginnt um 19.15 Uhr im Auditorium der Universität Göttingen, Weender Landstraße 2, Hörsaal 11.

Von Angela Brünjes

Göttingen Werbung mit Gesundheitsaspekten - Hülsenfrüchte beliebter machen

Hülsenfrüchte sind in Deutschland wenig geschätzt. Agrarwissenschaftler der Universität Göttingen wollten herausfinden, ob sich das ändern lässt. In einer Online-Studie untersuchten sie die Wirkung von Werbung mit Gesundheits- und Umweltaspekten der Hülsenfrüchte.

10.12.2017

Der Göttinger Wissenschaftler Manfred Eigen wurde vor 50 Jahren mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Am 10. Dezember 1967 erhielt Eigen den Preis in Stockholm für Methoden, mit denen erstmals Reaktionsgeschwindigkeiten im Mikro- und Nanosekunden-Bereich messbar wurden.

09.12.2017

2017 stand es im Mittelpunkt und 2018 wird es nicht anders werden: das Bestreben der Universität Göttingen, bei der neuen Runde der Exzellenzstrategie Erfolg zu haben. So beschrieb es Uni-Präsidentin Ulrike Beisiegel beim Jahresabschlussempfang der Universität am Freitag in der Alten Mensa.

11.12.2017