Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bachelorstudenten präsentieren Ergebnisse
Campus Göttingen Bachelorstudenten präsentieren Ergebnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.05.2019
Die Bachelorstudenten stellen ihre Forschungsarbeiten in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz vor. Quelle: Hinzmann
Göttingen

Die Spektroskopie des molekularen Händedrucks, die Lebensgeschichte Gehörloser in der Nachkriegsgeneration und die Flexibilität der deutschen Sprache in der Satzstellung: Die Themen der ersten Forschungsarbeiten von Bachelorstudierenden im Projekt Forschungsorientiertes Lehren und Lernen (FoLL) der Universität Göttingen sind vielfältig. Die Ergebnisse von sieben Teams aus dem Wintersemester 2018/2019 werden am Mittwoch, 15. Mai, im Adam-von-Trott-Saal des Tagungs- und Veranstaltungshauses Alte Mensa am Wilhelmsplatz öffentlich präsentiert. Beginn ist um 18 Uhr.

Teilprojekt von Campus Q Plus

Im FoLL-Projekt arbeiten Bachelorstudierende in zum Teil interdisziplinären Teams zusammen und werden von Lehrenden betreut. Die Hochschuldidaktik der Universität Göttingen koordiniert FoLL und begleitet die Gruppen beratend und mit flankierenden Workshops. FoLL ist ein Teilprojekt von Göttingen Campus Q Plus und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Weitere Informationen sind online unter www.uni-goettingen.de/forschendeslernen zu finden.

Von Nora Garben / R

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wichtiges Thema auf der Bundestagung der Fachschaften für Agrarwissenschaften in Göttingen: Öffentlichkeitsarbeit. Das Bild, das die Gesellschaft von Landwirten hat, möchten die Studierenden verändern.

14.05.2019

Mehr als 70 Wissenschaftler haben sich zum zweiten „Clausthal-Göttingen International Workshop on Simulation Science“ in der TU Clausthal getroffen. Während der Konferenz wurde ein neuer Vorstand des Simulationswissenschaftlichen Zentrums Clausthal-Göttingen (SWZ) gewählt.

12.05.2019

Rothirsche können zum Erhalt geschützter Lebensräume beitragen. Das hat ein Forscherteam der Göttinger Universität durch Untersuchungen auf einem Truppenübungsplatz belegt.

12.05.2019