Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bedrohte Tropen
Campus Göttingen Bedrohte Tropen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 23.02.2016
Von Angela Brünjes
A. Klein
A. Klein Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Das Motto reflektiert das Spannungsfeld zwischen der Diversität und Ökologie tropischer Lebensräume und ihrer wirtschaftlichen Nutzung durch den Menschen, teilte das Deutsche Primatenzentrum (DPZ) mit. Denn die Tropen seien von höchstem Interesse für die Menschheit als Kohlendioxid-Speicher und Genpool für bislang unbekannte Wirkstoffe.

Tropenökologische Forschung sei daher sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus gesellschaftlicher, politischer und sozio-ökonomischer Sicht bedeutend. In Göttingen findet Tropenforschung am Deutschen Primatenzentrum und in mehreren Fakultäten der Universität Göttingen statt.

Die Referenten werden „das Spannungsfeld und die Grundproblematik aus verschiedenen Perspektiven darstellen und mit ihren Vorträgen wichtige Anstöße für weitere Forschungen geben“, sagt Prof. Eckhard W. Heymann, DPZ-Wissenschaftler und einer der Tagungsorganisatoren. Im öffentlichen „Elisabeth Kalko-Gedächtnisvortrag“ wird Prof. Alexandra-Maria Klein, Freiburg, über die enorme ökologische und wirtschaftliche Bedeutung blütenbesuchender Tiere referieren. Der Vortrag beginnt am Mittwoch, 24. Februar, um 19 Uhr in der Aula der Universität, Wilhelmsplatz 1.