Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bewerbungsphase für Deutschlandstipendium beginnt
Campus Göttingen Bewerbungsphase für Deutschlandstipendium beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 31.08.2019
300 Euro im Monat: Studierende der Universität Göttingen können sich ab Sonntag, 1. September, für das Deutschlandstipendium bewerben. Quelle: Florian Schuh/dpa-tmn
Anzeige
Göttingen

Studierende der Universität Göttingen können sich ab Sonntag, 1. September, für das Deutschlandstipendium bewerben. Bei Erfolg erhalten sie eine monatliche Förderung von 300 Euro im Monat. Außerdem können die Gewinner an einer Engagement-Akademie teilnehmen, die den Austausch mit den Förderern des Deutschlandstipendiums mit Vorträgen, Diskussionsabenden und weiteren Veranstaltungen anregen soll. Die nötige Summe für ein Jahresstipendium wirbt die Universität zur Hälfte von privaten Förderern und aus der Wirtschaft ein, die andere Hälfte stammt aus Mitteln des Bundes.

Bewerben können sich alle Studierenden der Universität Göttingen mit Ausnahme der Promotionsstudierenden noch bis zum 30. September. Das Stipendium werde nicht auf das BAföG angerechnet, heißt es in einer Mitteilung. Bisherige Stipendiaten können sich nach Ablauf der einjährigen Bewilligung erneut bewerben.

Das Bewerbungsportal ist für Studierende über den E-Campus erreichbar. Informationen zu den Stipendien, den Auswahlkriterien und den Bewerbungsmodalitäten sind online auf der Seite der Uni -Göttingen zu finden.

Seit dem Wintersemester 2011/2012 fördert die Georg-August-Universität Göttingen nach eigenen Angaben gemeinsam mit privaten Förderern „begabte und leistungsstarke Studierende“ mit dem Deutschlandstipendium. Ziel sei es, die Spitzenkräfte von morgen zu unterstützen. Mit 300 Euro monatlich würden der akademische Nachwuchs und junge Talente gefördert, die Besonderes leisteten, heißt es weiter. Im vergangenem Jahr hat die Uni 180 Deutschlandstipendien eingeworben.

Lesen Sie auch

> Stipendium: So klappt die Bewerbung für eine Förderung

> Wie bekommen Göttinger Studenten ein Stipendium?

Von Pascal Wienecke

Professor Wolfgang Viöl aus Lerbach möchte neue Industriepartner gewinnen.Vor allem für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die Plasmatechnologie nutzen, machte sich der HAWK-Vizepräsident für Forschung und Transfer bei einer Veranstaltung in den Räumen des Lackherstellers Zuelch Industrial Coatings stark.

31.08.2019

Das Land Niedersachsen hat die Kita am Nordcampus die besondere Auszeichnung „Konsultationskita“ verliehen. Zur Übergabe der Urkunde schaut Kultusminister Grant Hendrik Tonne persönlich vorbei.

31.08.2019

Nachts hinterm Tresen stehen und am Tag studieren? Das kann ordentlich an die Substanz gehen. Ein Stipendium schafft Raum fürs sorgenfreie Lernen. Wie aber bekommt man solche Unterstützung? Wir haben mehrere Stipendiaten gefragt.

30.08.2019