Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Christian Titus Kreis erhält den Peter-Haasen-Preis
Campus Göttingen Christian Titus Kreis erhält den Peter-Haasen-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 17.01.2020
Christian Titus Kreis Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Der Physiker Dr. Christian Titus Kreis erhält für seine Dissertation an der Universität Göttingen den Peter-Haasen-Preis. Die Auszeichnung wird für herausragende Doktorarbeiten im weiteren Bereich der Materialwissenschaften an der Universität Göttingen verliehen und ist mit 5000 Euro dotiert. Die öffentliche Preisverleihung mit einem Festkolloquium und Vortrag des Preisträgers wird am Montag, 20. Januar, ausgerichtet, teilt die Universität mit. Beginn ist um 16.30 Uhr im Hörsaal 2 der Fakultät für Physik, Friedrich-Hund-Platz 1.

Christian Titus Kreis wurde Ende 2017 an der Universität Göttingen mit dem Thema „Microalgal Adhesion to Model Substrates: A quantitative in vivo study on the biological mechanisms and surface forces“ promoviert. Für diese Arbeit hat er am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in der Arbeitsgruppe von Dr. Oliver Bäumchen geforscht.

Anzeige

Kreis klärte in seiner Dissertation mittels einer neuartigen Mikropipetten-Kraftsensortechnik die bis dato unbekannten biologischen Mechanismen auf, die zur Adhäsion von Mikroalgen auf unterschiedlichen Oberflächen und unter verschiedenen Umgebungsbedingungen führen. Darüber hinaus konnte er die extrem kleinen mechanischen Kräfte in-vivo quantitativ bestimmen, mit denen die Mikroalgen an den verschiedenen Oberflächen haften und Biofilme bilden. Diese Pionierarbeit im Verständnis der Adhäsion von Mikroalgen auf Einzel-Zellniveau gipfelt in der Erkenntnis, dass diese durch Licht im Sekundentakt an und ausgeschaltet werden kann. „Die in dieser Dissertation gewonnenen Ergebnisse sind über die Biophysik hinaus von großem Interesse, zum Beispiel für die Biotechnologie, die Entwicklung von Anti-Fouling Schichten und die Pharmazie“, heißt es in der Mitteilung der Uni. pug/nog

Von Nora Garben / R

Anzeige