Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wegen Corona-Kommunikation: Göttinger Physikerin Viola Priesemann erhält Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik
Campus Göttingen

Corona-Kommunikation: Göttinger Viola Priesemann erhält Physik-Preis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 05.07.2021
Viola Priesemann erhält eine Auszeichnung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.
Viola Priesemann erhält eine Auszeichnung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Quelle: Horst Ziegenfusz
Anzeige
Göttingen/Bad Honnef

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) hat die die Leistungen der Physikerin Viola Priesemann gewürdigt. Mit der Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik wird die Wissenschaftlerin für ihr Engagement geehrt, wissenschaftliche Erkenntnisse zur Coronapandemie in den Medien zu vermitteln.

Priesemann habe „unmittelbar erkannt, dass ihre Forschungsarbeiten zu neuronalen Netzen und der Rolle von Phasenübergängen für die Informationsverarbeitung große Bedeutung für das Verständnis der Dynamik der Covid-19-Ausbreitung haben“, sagt DPG-Präsident Lutz Schröter.

Neues vom Campus in Göttingen

Was ist Campus-Gespräch? Was umtreibt die Forscher? Und was gibt es Neues in der Uni-Stadt Göttingen? Abonnieren Sie den wöchentlichen Campus-Newsletter – und erhalten Sie die Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Priesemann, so teilt es die DGP mit, sei gefragte Gesprächs- und Interviewpartnerin und Diskussionsteilnehmerin in Medien und Talk-Shows. Ihr Vortrag zur Physik der Covid-19-Eindämmung, den sie zusammen mit ihrem Kollegen Eberhard Bodenschatz hielt, sei fast 10.000-mal aufgerufen worden. Zudem habe sie wissenschaftlich das DPG-Faktenblatt „Die Physik der Corona-Pandemie“ begleitet, das Entscheidungsträgerinnen und -träger in Politik und Wirtschaft sowie Schulen darüber informiert, wie die Physik helfen kann, die Pandemie in den Griff zu bekommen.

Für ihre Wissenschaftskommunikation während der Corona-Pandemie ehrte die Max-Planck-Gesellschaft die Physikerin im Februar mit dem Communitas-Preis. Nach einer Tätigkeit als Postdoc bei Prof. Theo Geisel vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen (MPIDS) wurde sie 2014 Fellow am Bernstein Center for Computational Neuroscience Göttingen und bewarb sich 2015 erfolgreich für eine unabhängige Max-Planck-Forschergruppe, die sie seither am MPIDS leitet.

Die Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik der DPG wir ihr voraussichtlich beim Festakt am 12. November während des 42. Tags der DPG im Physikzentrum Bad Honnef verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem der Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar und der ESA-Astronaut Alexander Gerst.

Von Claudia Bartels