Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Aus dem Uni-Seminar auf die große Leinwand
Campus Göttingen Aus dem Uni-Seminar auf die große Leinwand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.06.2018
Kurzfilm Zugfisch: Marah Baer, Janek Totaro, Christian Ewald-Kronen, Bastian Brunke, Kathrin Müller-Grüß (v.l.). Quelle: © Thomas Klawunn
Anzeige
Göttingen

Die Talentförderung von Nordmedia finanziert die Dreharbeiten. Der größte Teil der Tragikomödie wird in Göttingen gedreht - In Zusammenarbeit aus Filmnachwuchs der Universität Göttingen, professionellen Schauspielern des Deutschen Theaters und des Jungen Theaters, sowie erfahrenen Filmschaffenden. Die Regie übernimmt Ewald, der auch Dozent der Drehbuchwerkstatt ist.

In „Zugfisch“ geht es um die Anfang 30jährige Majorie, die durch den Verlust ihrer Eltern eine panische Angst vor Zugreisen entwickelt hat. Deshalb befindet sie sich in therapeutischer Behandlung. Erste Fortschritte zeigen sich, als sie eine „Beziehung“ zu einem Goldfisch aufbaut, der ihre Sehnsucht nach dem Meer zu teilen scheint. Als ihr neuer Freund unversehens stirbt, will Majorie ihn ans Meer bringen. Aber dafür müsste sie Zug fahren.

Von r