Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Einbecker Phytomediziner ausgezeichnet
Campus Göttingen Einbecker Phytomediziner ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 17.09.2018
Mario Schumann bei der Arbeit an Zuckerrüben. Quelle: R
Anzeige
Stuttgart

Schumann erforschte an der Georg-August-Universität neuartige Wege zur Bekämpfung von bodenlebenden Schad-Erregern, die Erntepflanzen bedrohen. Dort entwickelte er sogenannte „Attract & Kill“-Verfahren.

Bei dieser Strategie sollen Insekten in die Irre geführt werden. Viele Schädlinge fänden ihre Wirtspflanzen über das Kohlendioxid (CO2), dass diese über ihre Wurzeln abgeben. Bei dem von Schumann mitentwickelten Verfahren würden die Insekten zu einer künstlichen CO2-Quelle gelockt, an der sie ein Pilz abtöten könne. Dafür wird der Pilz Metarhizium brunneum genutzt. Schumann habe durch seine Arbeit entscheidend an der Entwicklung dieser Technik mitgewirkt, heißt es vom Julius Kühn-Institut. „Attract & Kill“ werde beispielsweise gegen Drahtwürmer in Kartoffeln und Larven des Westlichen Maiswurzelbohrers genutzt.

Anzeige

Das Julius-Kühn-Institut ist eine Forschungseinrichtung des Bundesministeriums für Landwirtschaft. Die Auszeichnung ist mit einem Geldpreis von 2000 Euro verbunden.

Von Max Brasch