Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Physiker Ropers erhält Ernst-Ruska-Preis
Campus Göttingen Göttinger Physiker Ropers erhält Ernst-Ruska-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 05.10.2019
Für herausragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet: Claus Ropers. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Ropers teilt sich den Ernst-Ruska-Preis 2019 mit Dr. Florent Houdellier vom CEMES Laboratorium in Toulouse. Die DGE ehrt die beiden Forscher damit für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Zusammenhang mit der Elektronenmikroskopie.

Ropers erhielt die Auszeichnung für die Entwicklung der ultraschnellen Transemissionselektronenmikroskopie (UTEM), mit der zeitlich hochaufgelöste Aufnahmen auf der Nanoskale ermöglicht werden. Die Forschung seiner Arbeitsgruppe habe damit das fundamentale Verständnis der Quantenoptik von Elektronen erweitert, heißt es in der Begründung der DGE.

Anzeige

Ropers ist auch Leibniz-Preisträger

Der internationale Ernst-Ruska-Preis ist nach dem Nobelpreisträger und Erfinder des Elektronenmikroskops, Ernst August Friedrich Ruska, benannt. Die DGE verleiht ihn alle zwei Jahre.

Ropers, Jahrgang 1977, ist seit 2011 Professor für experimentelle Festkörperphysik an der Universität Göttingen. 2018 erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Von chb/pug

Ranking von charly.education - Wie digital ist Göttingen?
04.10.2019
Anzeige