Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Forscher-Karrieren: Film „Ungehaltene Reden“ im Göttinger Lumière
Campus Göttingen Forscher-Karrieren: Film „Ungehaltene Reden“ im Göttinger Lumière
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 18.11.2019
Die Premiere des Films „Ungehaltene Reden“ beginnt am 21. November um 19 Uhr im Kino Lumière. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Kulturanthropologin hat neun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Göttingen nach ihren Karrierewegen befragt, teilt die Pressestelle der Universität mit. In der am Donnerstagabend zu sehenden Premiere erzählten Forschende verschiedener Fachbereiche von ihren Erfahrungen in der Wissenschaft.

„Es sind ungehaltene Reden im doppelten Sinn: Einige halten sozusagen zum ersten Mal öffentlich eine Rede und sprechen über ihren wissenschaftlichen Werdegang. Andere sind ungehalten aufgrund der schwierigen Situation in der Wissenschaft“, so Eckardt. Die Filmemacherin habe nicht nur nach diesen Schwierigkeiten gefragt. „Sie wollte vor allem auch wissen, ob und wie geschlechterhierarchisierend die wissenschaftliche Arbeit für die Forschenden ist“, heißt es in der Mitteilung.

Anzeige

Austausch mit Regisseurin und Protagonisten

Im Anschluss an die Vorführung im Göttinger Kino Lumière werde es in „einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Protagonistinnen und Protagonisten und der Filmemacherin Gelegenheit zum Austausch geben“. Besucher mit der Regisseurin und einigen Protagonisten ins Gespräch kommen. „Ungehaltene Reden“ sei in Kooperation des Gleichstellungsbüros der Philosophischen Fakultät mit dem Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen entstanden, heißt es in der Mitteilung. Das Projekt sei vom Gleichstellungs-Innovations-Fonds der Universität Göttingen gefordert worden.

Von Stefan Kirchhoff

18.11.2019
Schlüsselkompetenzen im Studium - Frau Faust, wie werden Studierende fit für den Beruf?
15.11.2019
Anzeige