Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kolumbianische Gastwissenschaftlerin an der Uni Göttingen
Campus Göttingen

Forschung zum Kolumbianischen Landwirtschaftsrecht in Göttingen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.07.2020
Natalia Ruíz Morato Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Die kolumbianische Rechtswissenschaftlerin Dr. Natalia Ruíz Morato forscht seit diesem Monat als Alexander von Humboldt Postdoctoral Fellow am Institut für Landwirtschaftsrecht der Universität Göttingen. In ihrem aktuellen Projekt konzentriert sie sich auf Aspekte der Landreform in Kolumbien nach dem Friedensabkommen von 2016.

Ziel ihres Forschungsprojekts sei es, einen Beitrag zur Überwindung der gegenwärtigen zivilen Rechtsprechung über die Agrarprobleme in Kolumbien zu leisten. Die Formulierung einer agrarrechtlichen Grundstückszuweisungstheorie werde kolumbianische Richter in die Lage versetzen, ihre Entscheidungen in Agrarstreitigkeiten zu verbessern. Sie soll eine solide Grundlage für die vorgeschlagene neue Agrargerichtsbarkeit bieten, wie sie im Friedensabkommen festgelegt ist.

Anzeige

Ruíz Morato war zuletzt als Residential Fellow am Wilson Center in Washington, DC in den USA tätig. In Kolumbien war sie außerordentliche Professorin an der Universität LaSalle und Dozentin an mehreren anderen Universitäten sowie unabhängige Beraterin im Bereich Recht und Entwicklung für öffentliche und private Institutionen. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Forschungsgruppe „Pax Ruralis“ der Universität Göttingen und der Nationaluniversität Kolumbiens.

Von Markus Scharf