Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Geld für ausländische Forscher
Campus Göttingen Geld für ausländische Forscher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 18.12.2017
Campus der Universität Göttingen. Quelle: Jan Vetter
Anzeige
Hannover

Mit der Ausschreibung „Wissenschaft.Niedersachsen.Weltoffen“ fördert Niedersachsen in der zweiten Auswahlrunde zehn weitere ausländische Forscher., darunter auch einen Forscher an der Universität Göttingen. Insgesamt hat das Land Niedersachsen rund zwei Millionen Euro aus dem Niedersächsischen Vorab der Volkswagen-Stiftung zur Verfügung gestellt.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, geflüchteten Forscherinnen und Forschern eine vorübergehende Forschungs- und Beschäftigungsperspektive in Niedersachsen bieten zu können“, sagt der Niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU).

Anzeige

Die Wissenschaftler werden an den Hochschulen von einem Mentor betreut. Die in der zweiten Runde ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten kommen überwiegend aus der Türkei (5) und aus Syrien (3), aus dem Iran (1) und dem Irak (1). Gefördert werden sechs Männer und vier Frauen. Grundsätzliche Kriterien bei der Auswahl waren wissenschaftliche Eignung, persönliche und berufliche Situation sowie die Qualität und die Plausibilität des mit dem Mentor gemeinsam beantragten Forschungsvorhabens.

Die weiteren Stipendiaten neben dem an der Göttinger Universität forschen an den Universitäten Hildesheim und Osnabrück, an der Hochschule Osnabrück, der Technischen Universität Braunschweig, der Leuphana Universität Lüneburg, der Universität Oldenburg und dem Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig.

Von r

Göttingen Bestsellerautor im Gespräch - Steinbeis und das Reden mit Rechten
18.12.2017
18.12.2017