Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttingen: HAWK vergibt 120 Deutschlandstipendien virtuell
Campus Göttingen

Göttingen: HAWK vergibt 120 Deutschlandstipendien virtuell

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 29.10.2020
Die Stipendien wurden in diesem Jahr virtuell vergeben. Quelle: R
Anzeige
Göttingen / Holzminden / Hildesheim

Während einer virtuellen Feier hat die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) 120 Deutschlandstipendien vergeben. Die HAWK unterhält Standorte in Göttingen, Holzminden und Hildesheim. Per Videokonferenz konnten sich die Stipendiaten mit ihren Förderern vernetzen und diesen in zuvor aufgezeichneten Video-Einspielern ihren Dank aussprechen. Wie die Hochschule berichtet, erreicht sie mit 120 Stipendien erneut ihre bisherige Höchstmarke von 2019. In Zeiten der Corona-Pandemie sei die Studienfinanzierung über ein Stipendium für viele Studierende besonders wichtig, da Nebenjobs oder finanzielle Förderung durch die Eltern weggebrochen seien, so die Hochschule weiter.

Der Bund fördert die Stipendien mit 150 Euro. Dazu kommen weitere 150 Euro von privaten Förderern, die von der Hochschule gewonnen werden. „Mit 120 Stipendien hat die HAWK in diesem Jahr die bisherige Höchstmarke gehalten“, betonte HAWK-Präsident Dr. Marc Hudy bei der virtuellen Feier zur Übergabe der diesjährigen Deutschlandstipendien. „Wir sind stolz darauf, so viele Studierende unterstützen zu können, und wir sind den Stifterinnen und Stiftern dankbar, die dies ermöglichen – insbesondere in dieser schwierigen Zeit.“

Von Franziska Wessel