Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Forschung hat weltweiten Einfluss
Campus Göttingen Göttinger Forschung hat weltweiten Einfluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 21.11.2019
Die Aula der Universität Göttingen am Wilhelmsplatz. Forschung aus Göttingen wird weltweit besonders häufig zitiert. Quelle: picture-alliance/ dpa
Anzeige
Göttingen

Fünf Forscher der Universität Göttingen gehören nach Angaben der Hochschule zu den weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftlern. In der diesjährigen Liste der „Highly Cited Researchers“ sind der Chemiker Lutz Ackermann, die Agrarwissenschaftler Teja Tscharntke und Tobias Plieninger, der Biochemiker Ivo Feußner sowie der Bodenkundler Yakov Kuzyakov vertreten, teilte die Universität am Donnerstag mit.

Das Ranking untersucht, wie viele Publikationen einer Wissenschaftlerin oder eines Wissenschaftlers besonders häufig von Kolleginnen und Kollegen zitiert wurden. Dies sei ein wichtiges Anzeichen für den wissenschaftlichen Einfluss einer Veröffentlichung, hieß es. Die Liste bilde das oberste Prozent der am häufigsten zitierten wissenschaftlichen Arbeiten ab.

Von epd

Im nächsten Jahr soll die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ein papierloses Krankenhaus sein. Das hat Vorstandssprecher Wolfgang Brück am Montag beim Jahresempfang angekündigt.

19.11.2019

Digitalisierung ist für Wolfgang Brück die Herausforderung für die Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Der Sprecher der UMG-Vorstandes stellte den 600 Gästen beim UMG-Jahresempfang die Pläne vor.

18.11.2019

„Nach wie vor gibt es mehr Männer als Frauen auf Professuren“, sagt Sandra Eckardt. Gründe will sie in ihrem Film „Ungehaltene Reden“ aufdecken. Beginn der Vorführung im Göttinger Kino Lumière ist am 21. November um 19 Uhr.

18.11.2019