Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Masterstudentin gewinnt Förderpreis der GWP
Campus Göttingen Göttinger Masterstudentin gewinnt Förderpreis der GWP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 28.05.2019
Ann-Kathrin Schöppner: Die Masterstudentin aus Göttingen hat für ihre Masterarbeit im Studiengang Pferdewissenschaften den Förderpreis der GWP gewonnen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Göttinger Pferdewissenschaftlerin Ann-Kathrin Schöppner hat den Förderpreis der Gesellschaft zur Wissenschaft um das Pferd e.V. (GWP) gewonnen. Das teilt die Georg-August-Universität Göttingen mit. Die GWP zeichne damit ihre Masterarbeit im Studiengang Pferdewissenschaften zum Thema „Einfluss von Pferdetyp und Weidesystem auf das Bewegungsverhalten von Pferden auf der Weide“ aus.

Für ihre Arbeit habe Schöppner in einer bundesweiten Studie das Bewegungsmuster von Pferden auf der Weide mittels GPS festgehalten und analysiert. Die Jury würdigte nach Angaben der Universität die Relevanz der Ergebnisse für die Weidenutzung und die hohe Gesamtqualität der Arbeit. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Effekt der Pferde auf die Weide

In der artgerechten Pferdehaltung habe die Möglichkeit zur freien Bewegung auf einer Weide eine zentrale Bedeutung. Häufig leide allerdings die Grasnarbe unter dem Weidegang. Um den Effekt der Pferde auf die Weidefläche zu verstehen, habe Schöppner das Verhalten der Tiere untersucht. Dazu habe die Studentin via Crowdsourcing in einer deutschlandweiten Observationsstudie in der pferdehaltenden Praxis das Bewegungsmuster von Pferden auf der Weide mittels GPS-Dataloggern durch Pferdehalter erheben lassen. Mit den Daten konnte sie nach Angaben der Universität die Bewegungen in Abhängigkeit vom Weidesystem, der Weidedauer sowie des Pferdetyps analysieren. Eine Vielzahl weiterer möglicher Einflussfaktoren sei ebenfalls berücksichtigt worden. Ziel der Studie sei, das Bewegungsverhalten von Pferden besser beschreiben und Rückschlüsse auf den Weideeffekt ziehen zu können.

Die Masterarbeit wurde nach Angaben der Universität am Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abteilung Graslandwissenschaft, von Anja Schmitz, Prof. Dr. Johannes Isselstein und Prof. Dr. Martina Gerken als Ko-Referentin betreut. Die GWP zeichnet jährlich herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten zum Thema Pferd an deutschen Hochschulen aus.

Von r

Göttingen Deutsches Primatenzentrum Göttingen - Warnrufe gegen Raubfeinde entwickelt

Grünmeerkatzen stoßen bei drohender Gefahr Warnrufe aus. Diese wiederum erlauben Rückschlüsse auf die Evolution von Sprache. In einer jetzt veröffentlichten Studie haben Wissenschaftler vom Deutschen Primatenzentrum (DPZ) in Göttingen untersucht, wie Westliche Grünmeerkatzen auf unbekannte Geräusche reagieren.

27.05.2019

Irene Strebl wird neue hauptberufliche Vizepräsidentin an der Technischen Universität Clausthal. Die 53-jährige Diplom-Kauffrau aus Schleswig-Holstein tritt die Stelle zum 1. Juli an.

27.05.2019

Die Universität Göttingen hat wieder zu ihrem traditionellen Himmelfahrtstreffen ins Kloster Bursfelde eingeladen. Der Göttinger Paläontologe Joachim Reitner soll dort einen Vortrag halten.

26.05.2019