Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Studenten ausgezeichnet
Campus Göttingen Göttinger Studenten ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 28.08.2019
Interessierte Zuschauer in Karlsruhe. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Beim KI Science Film Festival in Karlsruhe sind die Göttinger Studenten der Kulturanthropologie Janek Totaro und Johannes Kohout für ihren DokumentarfilmAutonome Artefakte“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden. Am 1. September wird der Film in Göttingen im Dots zu sehen sein. Er beginnt um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Aufführung bildet den Auftakt der Filmreihe „doks“ des Privaten Instituts für angewandte Unterhaltung. Er ist Teil der Masterarbeit im Schwerpunkt Visuelle Anthropologie und beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz und menschenähnlichen Maschinen.

Betreiber eines Bordells für Sexpuppen, Informatiker, Technikenthusiasten und Philisophen wurden von den beiden Filmemachern interviewt. Der Film reflektiert das Verhältnis von Mensch und Technik am Beispiel von künstlicher Intelligenz und Robotern. Zusätzlich gibt er vielseitige Einblicke in das jüngste technische Zeitalter. „Es freut uns sehr, dass wir mit unserem ethnografisch orientierten Filmansatz die unterschiedlichsten Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern können“, sagte Kohout.

50 Filmschaffende aus 13 Ländern hatten sich für das KI Science Film Festival des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, beworben.  

Von Vicki Schwarze

Göttingen Gescheiterte Uni-Präsidentenwahl Minister fordert geschlossene Reihen

Wissenschaftsminister Thümler hat sich zur Situation an der Universität Göttingen geäußert: Diese solle „die Reihen schließen“. Der CDU-Politiker nahm Stellung zum gescheiterten Wahlverfahren zur Nachfolge der Universitätspräsidentin.

28.08.2019

Mit den Problemen alter Menschen befassen sich die Vorträge von vier Wissenschaftlern während der 15. Göttinger Akademiewoche: Vom 9. bis 12. September geht es um „Die Zukunft des Alterns“.

27.08.2019

War der Handel in Europa vor 3000 Jahren wesentlich komplexer als bislang angenommen? Forschungsergebnisse eines Wissenschaftlerteams rund um Prof. Lorenz Rahmstorf, Direktor des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen, legen das nahe.

27.08.2019