Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Psychologie-Studenten entwickeln Anti-Stress-Workshop für Busfahrer
Campus Göttingen Psychologie-Studenten entwickeln Anti-Stress-Workshop für Busfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 30.11.2019
Aktiv gegen den Stress: Studierende und Verantwortliche im Projekt "stress_aktiv" an der Hochschule PFH. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Eine Gruppe aus 21 Psychologie-Studenten der privaten Hochschule PFH in Göttingen entwickelt einen „Anti-Stress-Workshop“ speziell für Busfahrer und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe. Dies ist bereits der zweite, überarbeitete Durchlauf eines solchen Workshops, der erste fand im Herbst vor drei Jahren statt.

Die Besonderheit des Workshops „Stress aktiv“ ist, dass er von den Studenten entwickelt wurde und auch von ihnen organisiert wird. Angeleitet und begleitet werden sie dabei vom Gesundheits- und Sportpsychologen Prof. Michael Gutmann sowie der Diplom-Psychologin Karen Märtens. Nach Abschluss des Projekts erfolgt eine wissenschaftliche Auswertung des Programms. „In der Neuauflage haben wir die Veranstaltungen noch spezifischer auf die individuellen Belastungssituationen der Teilnehmer ausgerichtet“, erläuterte Märtens. „Sie lernen unterschiedliche Ansätze und Techniken zur Stressbewältigung kennen, die dabei helfen können, entspannter zu bleiben, wenn sie hinter dem Bussteuer, in anderen beruflichen Situationen oder im Privatleben mit Stress konfrontiert sind.“

Viel Raum für Gespräche

Das Konzept der Studenten setzt vor allem auf Kleingruppenarbeit und bietet viel Raum für Gespräche, außerdem führt jeder Teilnehmer ein Stresstagebuch. „Im Sommersemester haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie wir das Programm strukturieren möchten, welche Inhalte wichtig sind und wie wir am besten mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen“, sagte Psychologiestudentin Hannah Borcherding.

Anfängliche Bedenken, dass die Teilnehmer die Psychologiestudenten nicht ernst nehmen könnten, hätten sich nicht bestätigt, so Borcherding weiter. Auch Projektleiter Gutmann ist nach der Hälfte des Kurses zufrieden: „Alle Teilnehmer sind hoch motiviert und viele sagen uns schon jetzt, dass das Angebot ihnen hilft.“ Vor diesem Hintergrund soll das „Anti-Stress-Training“ an der PFH in den kommenden Jahren wieder angeboten und dabei auch weitere Zielgruppen in den Blick genommen werden, teilte das Psychologie-Department der Hochschule mit.

Von Max Brasch

Der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Peter Strohschneider, hat bei der Jahresfeier der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen einen Festvortrag gehalten. Sein Thema: „Wissenschaftsfreiheit“

30.11.2019
Göttingen Seminar an Universität Göttingen Buddy-Projekt führt ins Klassik-Konzert

Klassik für Anfänger oder Konzertbesuch mit fachkundiger Begleitung: Für ein Projekt des Musikwissenschaftlichen Seminars waren Sabrina Opitz und Marie Sandor gemeinsam unterwegs.

29.11.2019

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat getagt und Entscheidungen über die Vergabe von Millionenbeträgen getroffen. Das Ergebnis ist für Göttingen bemerkenswert – ein neues Fraunhofer-Institut soll entstehen.

29.11.2019